Ein erfolgreiches Gartenjahr

Geschenkideen zu Weihnachten aus dem Zweibrücker Rosengarten

ZWEIBRÜCKEN Wenn die ersten Frühjahrsboten im beginnenden April ihre Köpfe gen Himmel strecken und der Rosengarten nach schier endloser Winterruhe seine Tore öffnet, stellt sich den Betreibern immer wieder die gleiche schwierige Frage: Wird es eine gute Saison?

Auch in diesem Jahr lässt sich die Frage mit einem ganz klaren Ja beantworten. Bereits zum fünften Mal in Folge konnte der Rosengarten mehr als 100000 Besucher mit seiner Farbenpracht und seinem einzigartigen Charme bezaubern.

Natürlich trugen die vielen unterschiedlichen Events zum Erfolg des Rosengartens bei. Schon bei der – traditionell von der Zweibrücker Rosenkönigin begleiteten – Saisoneröffnung am Karfreitag ließen die fast 300 Besucher erkennen, dass dies ein sehr erfolgsversprechendes Gartenjahr werden könnte. Nur einen Tag später folgten über 400 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten dem Ruf des Osterhasen, der dem Garten höchst selbst seine jährliche Stippvisite abstattete.

Mit der Picknickdecke unterm Arm und einem Gläschen Sekt in der Hand, konnte bei den immer am ersten Sonntag im Monat stattfindenden Picknicks-im-Park auch 2018 wieder kräftig mitgesungen werden. Den musikalischen Veranstaltungsreigen ergänzten die drei Sonntagskonzerte. Nicht zu vergessen: der zur Tradition gewordene saarländische Tag an Mariä Himmelfahrt, der für den Rosengarten immer ein saarländisch-pfälzisches Freundschaftsfest darstellt. Das Tanzbein schwingen konnten die Besucher auch bei der Cocktail-Tanzparty.

Die Highlights ein jeder Rosengarten-Saison sind und bleiben aber immer noch die Zweibrücker Rosentage sowie die beiden großen Gartenmärkte im Juni und September. Das Fest der 1000 Lichter der Rosentage sorgte dabei mit tausenden von brennenden Kerzen und leuchtenden Lampions für Wohlgefallen.

Einziger kleiner Wehrmutstropfen der Saison war der Sonntag des Herbst- und Gartenmarktes. Während der Rosen- und Gartenmarkt im Juni noch mit rund 70 Ausstellern, Pflanzen, Kräutern, Accessoires, Gartenmöbeln und vielem mehr zum wahren Besuchermagneten avancierte, wurde der Sonntag des Herbstmarktes buchstäblich vom Sturm hinweggefegt und musste aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen werden.

26 neue Rosensorten

Im nächsten Jahr warten neben den vielen musikalischen Events, munterem Markttreiben und besinnlichen Sommerabenden auch noch 26 ganz neue Rosensorten auf ihre Liebhaber, von denen viele wohlige Düfte verströmen, die es zu entdecken und zu erschnuppern gilt. Bis dahin befindet sich der Rosengarten in seiner wohlverdienten Winterpause und bereitet sich akribisch auf den 1. April 2019 und die dann beginnende neue Saison vor.

Ideale Weihnachtsgeschenke

Ein besonderer Tipp: Die Jahreskarten für 2019 sind absofort erhältlich direkt beim UBZ (Oselbachstraße 60) oder unter Tel. (06332) 9212-302 und eignen sich somit ganz hervorragend als Weihnachtsgeschenk für die Liebsten oder auch für sich selbst. Im Preis inbegriffen sind natürlich alle Veranstaltungen, die das Rosengartenjahr 2019 zu bieten hat sowie der freie Zutritt zum Garten für die „Freunde des Rosengartens“ (so nennt der Garten seine Jahreskartenbesitzer) vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2019 – auch dann, wenn der Garten für normale Tagesgäste bereits geschlossen ist.

Man kann seinen Liebsten auch statt einem Rosenstrauß mal den ganzen Rosengarten mit dem 2014 erschienen Bildband „100 Jahre Leidenschaft für Rosen“ schenken. Dieser enthält neben den schönsten Fotografien aus allen Jahreszeiten auch viele praktische Tipps zur Rosenpflege im eigenen Garten und erzählt die wechselvolle Geschichte des Rosengartens in seinen nun mehr als 100 Jahren.

Doch das ist noch längst nicht alles: Selbstverständlich können auch Wertgutscheine für Eintrittskarten, Souvenirs im Rosenlädchen „Dornröschen“ oder Gutscheine zu gartenspezifischen Seminaren unter der Leitung von Gartenmeister Heiko Hübscher erworben werden und so gleich Tipps und Tricks der Rosengärtner für zu Hause verschenken.

Alle Informationen zum Rosengarten, seinen Veranstaltungen und zur Jahreskarte gibt’s unter www.rosengarten-zweibruecken.de. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de