Ein Angebot für alle Bürger

„Letzte Hilfe-Kurs“ in den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentren

BECKINGEN In den Räumen der Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentren im Caritasverband Saar- Hochwald in Beckingen hat jetzt zum dritten Mal ein „Letzte Hilfe- Kurs“ stattgefunden.

Über Tod und Sterben und auch über den Sinn des Lebens zu sprechen, gehört nicht zu den alltäglichen Gesprächsthemen. Darüber nachzudenken lässt uns unsere Endlichkeit spüren. Und gerade aus diesem Grund ist das Interesse an diesem Kursangebot sehr groß.

In einem geschützten Rahmen hatten 17 Teilnehmer die Möglichkeit, sich an zwei Samstagvormittagen den Themen „Sterben als Teil des Lebens“, „Vorsorgen und Entscheiden“, „Leiden lindern“ und „Abschied nehmen“ zu nähern.

„…dass auch bei dem schweren Thema gelacht werden kann“, hat mich überrascht, so eine Teilnehmerin. Neben den Vorträgen durch vier hauptamtliche Palliativfachkräfte des AHPZ Beckingen, waren persönliche Fragen erwünscht.

Es gab nachdenkliche Momente, aber es wurden auch ganz praktische Dinge ausprobiert, wie zum Beispiel eine spezielle Mundpflege mit dem eigenen Lieblingsgetränk.

Das „kleine 1x1“ der Sterbebegleitung, das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende wurde vermittelt, um Ängste abzubauen.

Hier einige Stimmen von Kursteilnehmern: „Ich habe Sicherheit gewonnen im Umgang mit dem Natürlichen.“ – „Die Informationen darüber was mit einem Sterbenden passiert und wie man ihm den letzten Weg erleichtern kann, wird mir hoffentlich den Umgang etwas erleichtern.“ – „Es ist wichtig und hilfreich zu wissen, dass es Unterstützung in dieser Zeit geben kann.“ Die Themen wurden in einer angenehmen Atmosphäre, mit Würde, verständlich erklärt, so die einhellige Meinung. Dies wird nicht der letzte Kurs gewesen sein… ein Folgekurs ist für 2020 in Planung.

Folge-Kurs in Planung

Interessenten können sich an den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentren im Caritasverband Saar-Hochwald e.V., Bergstraße 40, 66701 Beckingen, Tel. (06835) 607950 oder E-Mail an info@ambhospiz-caritas.de , wenden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de