Eigenständiger Schulstandort eingerichtet

Förderschulen geistige Entwicklung jetzt in Saarbrücken und Heusweiler

SAARBRÜCKEN / HEUSWEILER Die Regionalversammlung hat in ihrer jüngsten Sitzung die Errichtung einer eigenständigen Förderschule Geistige Entwicklung in der Saarbrücker Moselstraße beschlossen. An diesem Standort befindet sich derzeit bereits eine Außenstelle der Friedrich-Joachim-Stengel-Schule Förderschule Geistige Entwicklung Heusweiler.

Aufgrund der ansteigenden Schülerzahlen ist die Einrichtung eines eigenständigen Schulstandortes in Saarbrücken notwendig geworden. In den letzten zehn Jahren stieg die Zahl der Schüler von 96 auf 131 an den Standorten Heusweiler und Saarbrücken.

Mit der Trennung der beiden Standorte Heusweiler und Saarbrücken geht auch eine Umbenennung der Schulen einher. Die ehemalige Außenstelle in der Saarbrücker Moselstraße wird künftig den Namen Friedrich-Joachim-Stengel-Schule Förderschule geistige Entwicklung Saarbrücken tragen. Die Heusweiler Schule in der Goethestraße heißt fortan Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule Förderschule geistige Entwicklung Heusweiler. Dies haben auch die Schulkonferenzen im Vorfeld beschlossen.

Zur weiteren Entlastung wird auch die derzeit entstehende neue Förderschule Geistige Entwicklung in Großrosseln-Emmersweiler beitragen. Im September 2017 beschloss die Regionalversammlung den Umbau der ehemaligen Außenstelle der Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule Warndt. Ursprünglich war eine Inbetriebnahme der Schule zum Schuljahr 2020/2021 geplant. Aufgrund der hohen Auslastung der Baufirmen und der Konjunkturlage kommt es allerdings zu längeren Lieferzeiten und Bauverzögerungen. Derzeit ist davon auszugehen, dass die Bauarbeiten in Emmersweiler wahrscheinlich Ende Oktober 2020 abgeschlossen werden können. Trotz der Verzögerung im Zeitplan bleibt das Bauprojekt nach derzeitigem Stand im ursprünglich prognostizierten Kostenrahmen von 3,4 Millionen Euro.

Mit dem Erlass des Ministeriums für Bildung und Kultur kommt es zum 1. August 2020 auch zu einer Änderung der Schulbezirke für die Förderschulen geistige Entwicklung im Regionalverband Saarbrücken. Aufgrund der Verzögerungen in Emmersweiler wurde im Erlass allerdings eine Übergangslösung bis zum 31. Dezember 2020 berücksichtigt.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de