Eigeninitiative auf dem Land

TZL Com.mit Award für den Verein Menschen.Helfen.Leben

ERBACH Im Rahmen der IFA wurden LocalHeroes mit dem RTL Com.mit Award ausgezeichnet. In drei Kategorien wurden junge Menschen für ihr gesellschaftliches Engagement und ihre Eigeninitiative im ländlichen Raum ausgezeichnet.

„Landleben läuft. Durch dich“

Bei den „Einzelpersonen“ ging der 1. Platz des RTL-Ehrenamtspreises an die 19-jährige Jana Zeh aus Eggstätt (Bayern). „Ich bin nicht alleine!“– heißt Janas alternative Selbsthilfegruppe, in der sich Menschen in Lebenskrisen oder mit psychischer Erkrankung sowie deren Angehörige gegenseitig helfen – durch Austausch, Rollenspiele, Ausflüge und Trainings innerhalb eines ganz innovativen Kleingruppen-Systems. Den RTL Com.mit Award in der Kategorie „Vereinspreis“ gewann der Jugendgemeinderat Muldestausee (Sachsen-Anhalt). Mit verrückten Fundraising-Aktionen sammeln die Jugendlichen zum Beispiel Geld für eine Generationen-Freizeitanlage mit Skatepark. Der Publikumspreis, für den man im Internet abstimmen konnte, ging an den Verein „Menschen.Helfen.Leben e.V.“ (Saarland). Der Verein ruft zu Blutspenden und zum Spenden der Blutspende-Aufwandsentschädigung auf. Auch Jugendliche ohne Einkommen können somit Geld spenden. Sobald 500 Euro zusammengekommen sind, werden diese jeweils an ein lokales bzw. regionales Projekt gespendet, das die User vorher online per Abstimmung bestimmen konnten. „Menschen.Helfen.Leben e.V.“ belegte auch den zweiten Platz in der Kategorie „Gruppen-/Vereinspreis“. Die Auszeichnungen am n-tv-Stand auf der IFA nahmen Dr. Brigitte Mohn, diesjährige Schirmherrin des RTL-Ehrenamtspreises, und die RTL-Moderatorin und Hauptjurorin Nazan Eckes sowie die Jury-Mitglieder YouTube-Star LeFloid und die RTL-Moderatorinnen Katja Burkard („Punkt 12“) und Inka Bause („Bauer sucht Frau“) vor. RTL-Moderatorin Nazan Eckes: „Unser diesjähriges Motto ‚#LocalHeroes – Landleben läuft. Durch dich.‘ trifft einen Nerv. Das Leben auf dem Land wird für viele Menschen – trotz vieler Vorbehalte – interessanter und ist bei der aktuellen Wohnungsnot in deutschen Großstädten eine immer wichtiger werdende Alternative.“

Sechs Einreichungen hatten den Sprung bis ins Finale geschafft. Die Prominenten-Jury traf eine endgültige Entscheidung über die Gewinner der beiden Kategorien „Einzelpersonen“ und „Gruppen/Vereine“. Unter www.rtlcommit.de konnten die User abstimmen, wer den „Publikumspreis“ erhält. Alle Preisträger des diesjährigen RTL Com.mit Awards wurden mit einem Pokal geehrt, erhielten 500 Euro für ihre ehrenamtlichen Projekte und wurden zum Workshop „Ehrenamt sichtbar machen“ der RTL-Journalistenschule eingeladen. Die Erstplatzierten der drei Kategorien erhielten jeweils eine Spende von 2500 Euro für ihre Projekte. Der Verein „Menschen.Helfen.Leben e.V.“ erhielt als Sieger des Publikumspreises und Zweitplatzierter der Kategorie „Gruppen-/Vereinspreis“ insgesamt 3000 Euro. Alle eingereichten Beiträge der sechs Finalisten stehen unter der Rubrik „Videowall“ auf der Website www.rtlcommit.de zur Ansicht zur Verfügung. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de