Ehrenamtliches Engagement im Sport

Kostenloses Online-Seminar des Sportbundes Pfalz am 3. September

KAISERSLAUTERN Seit März beschäftigen sich die regionalen Sportbünde Rheinland, Rheinhessen und Pfalz sowie der Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz mit dem Thema „Personalentwicklung im Sport“.

Das Projekt wird im Rahmen des Innovationsfonds des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gefördert. Grundlage der Untersuchung ist eine von der Universität des Saarlandes entwickelte und im rheinland-pfälzischen Sport getestete Methode zur Messung der Bindung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in Sportvereinen. Die Ergebnisse werden am 3. September in einem Online-Seminar im Rahmen der Zukunftsbausteine des Sportbundes Pfalz präsentiert.

Die Bereitschaft zur Übernahme eines Ehrenamtes im Sportverein in der Bevölkerung ist zwar nach wie vor hoch, dennoch kann man nicht von einer Selbstverständlichkeit ausgehen und zukünftig auf ein dauerhaftes und engagiertes freiwilliges Engagement der Funktionsträger setzen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, von welchen personen- und vereinsbezogenen Faktoren die individuelle Bereitschaft für eine dauerhafte Mitarbeit im Sportverein abhängig ist? Erste Ergebnisse liefert nun die Untersuchung der rheinland-pfälzischen Sportbünde, die am 3. September vom Sportbund Pfalz präsentiert werden.

Ehrenamtsforschung

Zur Einführung ins Thema stellt Dr. Monika Frenger (Lehrstuhl für Sportökonomie und Sportsoziologie der Universität des Saarlandes) wissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Ehrenamtsforschung vor. Ihre zentralen Fragen sind:Warum engagieren sich Personen ehrenamtlich?

Wie lassen sich Personen für ein Ehrenamt gewinnen?

Welche Faktoren haben Einfluss auf die Tätigkeit?

Wie kann die Bindung erfasst/gemessen werden?

Gibt es Erfolgsfaktoren, welche die Bindung steigern?

Daten und Ergebnisse

Projektkoordinator Martin Hämmerle vom LSB Rheinland-Pfalz präsentiert danach die Daten und Ergebnisse, die aus den Angaben von zehn rheinland-pfälzischen Sportvereinen gewonnen wurden. Er geht dabei auf folgende Fragen ein:Welche Motive sind den Ehrenamtlern bei Ihrer Tätigkeit besonders wichtig?

Werden die Motive zur Aufnahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit tatsächlich erfüllt?

Aus welchen Gründen wird eine Beendigung der Tätigkeit wahrscheinlich?Aus den Ergebnissen können Empfehlungen für die Vorstandsarbeit hinsichtlich der Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen für eine langfristige Tätigkeit im Sportverein gegeben werden.

Online-Seminar „Zukunftsbausteine“, 3. September, 18 – 20 Uhr. Die Veranstaltung wird mit drei Lerneinheiten (LE) zur Verlängerung der VMC- und VMB-Lizenz anerkannt. Anmeldeschluss 31. August. Voraussetzung: PC oder mobiles Endgerät (z. B. Tablet, Smartphone, etc.) mit Internetzugang und Kamera, außerdem Lautsprecher und ggf. Kopfhörer. Informationen für den Login zum Online-Seminar erhalten Teilnehmer einen Tag vorher per E-Mail.

Die Veranstaltung ist gebührenfrei und für jeden zugänglich. Es wird ausreichend Gelegenheit für Fragen und Diskussion geboten. Informationen und Anmeldung unter www.sportbund-pfalz.de, Rubrik: Aus- und Fortbildung.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de