Ehrenamtliches Engagement

Willy-Brandt-Ehrenmedaille für Karl-Heinz Wack

GERSHEIM Auf der Wahlkonferenz des SPD Gemeindeverbandes Gersheim erhielt Karl-Heinz Wack aus Reinheim die Willy-Brandt-Ehrenmedaille für seine Verdienste um die Sozialdemokratie. Karl-Heinz Wack war viele Jahre in Parteigremien, kommunalen Parlamenten und Vereinen aktiv und hat nicht nur der Sozialdemokratie große Dienste erwiesen, sondern sich auch für die Allgemeinheit stark gemacht.

Mitglied der SPD ist Karl-Heinz Wack schon fast 40 Jahre und hat den Ortsverein Reinheim in den 70er Jahren mitgegründet und mit aufgebaut. Diesen Ortsverein hat er dann ab 1987 bis 2018 als Vorsitzender geführt und in 31 Jahren Vorsitz natürlich maßgeblich geprägt. „Es war eine Zäsur für den Ortsverein aber auch für unseren Gemeindeverband, aber ich freue mich, dass wir mit Andreas Langholz einen tatkräftigen und engagierten Nachfolger gefunden haben“, so der Gemeindeverbandsvorsitzende Michael Clivot.

Bereits im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft wurde Karl-Heinz Wack in den Ortsrat Reinheim gewählt, dem er bis 2010, also auch insgesamt 31 Jahre, angehörte und ab 1994 bis heute auch noch der SPD-Fraktion im Gemeinderat. Im nächsten Jahr wird Karl-Heinz Wack nicht mehr für den Gemeinderat antreten und dann auf fast 40 Jahre kommunalpolitisches Engagement zurückblicken können.

Auch in Vereinen war Karl-Heinz Wack sehr aktiv. Michael Clivot hob ganz besonders sein Engagement beim TC Reinheim hervor, dessen Vorsitzender er auch ganze zehn Jahre war und heute die Ehrenmitgliedschaft trägt.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de