Ehrenamtliche Leselernhelfer

Für drei Grundschulen gesucht

SAARBRÜCKEN / VÖLKLINGEN Im Rahmen des Projekts „Schulen stark machen“ bildet das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur und dem Deutschen Kinderschutzbund OV Saarbrücken ehrenamtliche Leselernhelfer aus, die ab dem kommenden Schuljahr 2019/2020 Schüler an den Grundschulen Weyersberg, Wallenbaum und Völklingen Bergstraße unterstützen.

Im Mittelpunkt eines zweitägigen Vorbereitungskurses am 24. und 25. August von jeweils 9 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des LPM in Dudweiler geht es unter anderem darum, den Begriff des Ehrenamts „Leselernhelfer“ zu erklären und dessen Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen abzustecken sowie Rechtliches anzusprechen. Es gibt zudem Leseexperimente und Selbsterfahrungstests. Vermittelt werden zudem die Stufen der Leseentwicklung, der Leseaufbau sowie Hürden und Probleme beim Lesen (lernen).

Die weitere Begleitung der ausgebildeten Leselernhelfer wird durch den Kinderschutzbund Saarbrücken übernommen. Die Ehrenamtlichen haben die Möglichkeit, hier bei Fragen einen Ansprechpartner zu finden und an regelmäßigen Fortbildungsangeboten, Erfahrungsaustausch und Supervision teilzunehmen.

Weitere Infos und Anmeldung bei Karolina Engel (LPM) unter Tel. (06897) 7908214 sowie per E-Mail: kengel@lpm.uni-sb.de. Oder über den Kinderschutzbund Saarbrücken, Tel. (0681) 32533, E-Mail: info@kinderschutzbund-saarbruecken.de.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de