Durch die Mitte des Saarlandes

Neuer Rundwanderweg im Wandergebiet Lebach Süd

LEBACH Durch die Mitte des Saarlandes führt der neue Wanderweg im Wandergebiet „Lebach Süd“.

Der Rundwanderweg hat eine Länge von 14 Kilometern, ist als „mittel“ eingestuft und ist in einer Wanderzeit von ca. vier Stunden zu erleben.

Der Weg startet im Mandelbachtal von Landsweiler (an der Saarbahn-Haltestelle Lebach-Süd oder dem Parkplatz an der Mehrzweckhalle „Zum Stangenwald“) und führt auf die Höhen von Spitzeich.

Über alte Wege mit herrlichem Fernblick erreicht man den geografischen Mittelpunkt des Saarlandes in Falscheid.

Durch den Hoxberger Wald geht es an Zollstock vorbei hinab ins Theeltal zur Saarbahnhaltestelle Lebach-Jabach oder zum Bahnhof Lebach. Die Saarbahn bringt die Wanderer zu ihrem Startpunkt in Landsweiler zurück.

Oder sie gehen zurück über Eidenborn nach Landsweiler. Dann beträgt die ­Gesamt-Fußstrecke 16,5 Kilometer.

Fünf Infotafeln greifen – entsprechend ihres Standortes – verschiedene kulturhistorische Themen auf.

Wie beispielsweise die weiten Fußwege der frühen Bergleute oder die Wege durch die alte Wasserscheide zwischen Gohlocher Wald und Hoxberg. Außerdem führt der Weg an Teilen des Westwallbunkers und an Grenzsteinen aus dem 18. Jahrhundert vorbei.

Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Stadt Lebach unter Tel. (0 68 81) 5 91 20.

Im Rathaus sind auch Flyer zum Rundwanderweg „Durch die Mitte des Saarlandes“ erhältlich und es können geführte Wanderungen vereinbart werden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de