Dritter Weiher im Almet wartet auf Regen

SAARBRÜCKEN Es dauert nicht mehr lange, dann ist der Dritte Weiher im Almet wieder leer. Erstaunlicherweise hat er sich das Wasser trotz Sommerhitze und monatelanger Trockenheit relativ lange gehalten. Das liegt daran, dass der Teich durch ergiebige Niederschläge im Frühjahr randvoll wurde und danach stets von einem hohen Grundwasserspiegel, der bis weit in das angrenzende Feuchtgebiet hinein reichte, profitiert hat. In den Vorjahren war der Dritte Weiher nämlich schon im Juni oder Juli ausgetrocknet, was bedeutete, dass die Wildtiere in diesem Bereich keine verlässliche Wasserstelle mehr hatten und somit auf den Tabaksweiher, der von Quellen gespeist wird, ausweichen mussten. Bleibt nur zu hoffen, dass der kleine Waldweiher bald wieder durch eine längere Regenperiode aufgefüllt wird, damit er zumindest im kommenden Frühling für die laichenden Amphibien ausreichend Wasser führt.

Text/Foto: Oliver Juchelka

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de