Dreamer – A Tribute to Supertramp

Konzert am 15. Juni in der Rosseltalhalle – Karten gibt es im Vorverkauf

GROSSROSSELN Supertramp spielten ein Jahrzehnt lang weit vorne im Konzert der „Supergruppen“ und kreierten eine unverwechselbare Melange aus Progressive-Rock und hochmelodischem Pop, geerdet mit R&B und wohldosierten Infusionen aus Klassik und Jazz, klanglich geprägt durch das Saxophon, den originären Sound des Wurlitzer-E-Pianos und die kontrastreichen Stimmen und Charaktere der Protagonisten Rick Davies und Roger Hodgson, die jedoch seit Mitte der 80er Jahre nie wieder gemeinsam auftraten.

Wer den klassischen Supertramp-Sound wieder erleben will, sollte sich Dreamer nicht entgehen lassen. Die Saarbrücker Formation hat sich die originalgetreue Umsetzung der komplexen Arrangements auf die Fahne geschrieben – verbunden mit einer druckvollen Live-Performance, die die Musik nicht zuletzt auch optisch unterstützt.

Die sieben erfahrenen Dreamer haben sich zuvor in zahlreichen Bands, Bühnenprojekten und Musicals ihre Sporen

verdient und garantieren neben einem Repertoire aus sämtlichen Hits und vielen bekannten (und weniger bekannten) Perlen aus dem Supertramp-Oeuvre auch jede Menge Spaß auf und vor der Bühne.

Das Konzert „Dreamer – A Tribute to Supertramp“ findet am Samstag, dem 15. Juni, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Rosseltalhalle statt.

Tickets

Einlasskarten sind bei Schuhmacherei, Roman Hümbert in Großrosseln und in Sonja‘s Lädchen in Dorf im Warndt erhältlich. Tickets auch unter www.WochenspiegelOnline.de/tickets.

An der Abendkasse ab 19 Uhr ist das Restkontingent erhältlich. Der Eintritt kostet 15 Euro (17,25 Euro inklusive Gebühr bei Ticket Regional) im Vor­verkauf, 17 Euro an der Abendkasse. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de