Doppelspieltag für Holzer Volleyball-Damen

In Heusweiler gegen den VCO Dresden und gegen den VV Grimma

HOLZ Kommendes Wochenende wird ein anstrengendes für die proWIN Volleys TV Holz. In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd steht ein Doppelspieltag gegen die beiden Mannschaften aus Sachsen an, der nicht in Saarbrücken, sondern in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler ausgetragen wird. Zu Gast sind die Mannschaften des VCO Dresden und des VV Grimma.

„Mit einem Kraftakt haben wir in der Hinrunde beide Spiele 3:2 gewinnen können. Ich hoffe natürlich, dass wir dieses Ergebnis wiederholen können. Allerdings fehlen uns im Vergleich zum Hinspiel zwei Stunden. Auch das kann sicherlich eine Rolle spielen“, meint proWIN Volleys-Coach Patrick Fielker.

Das Samstagabend-Spiel gegen den VCO Dresden beginnt um 19 Uhr, das Sonntag-Spiel gegen den VV Grimma um 16 Uhr.

Beide Gast-Mannschaften aus Sachsen stehen im Mittelfeld der Tabelle. Dresden ist Siebter mit 24 Punkten, Grimma folgt direkt dahinter auf dem achten Platz. Während Grimma sich dauerhaft im Mittelfeld der 2. Bundesliga etabliert hat, hat die sehr junge Mannschaft aus Dresden eine starke Aufholjagd gestartet und sich in den vergangenen Wochen kontinuierlich nach vorne gearbeitet.

Seit dem Jahreswechsel hat der VCO vier seiner fünf Spiele gewonnen. Die einzige Niederlage resultiert aus dem Spiel gegen Tabellenführer VC Printus Offenburg. „Wir müssen aufpassen, dass wir keine der Mannschaften unterschätzen. Beim VCO sieht man klar die Entwicklung, die die Mannschaft genommen hat. Wenn Grimma seine Leistung abruft, sind auch sie ein sehr starker Gegner. Das wissen wir nicht erst seit dem Hinspiel“, meint Fielker.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de