„Disco Inferno“

The Sound of the 70s auf der So-Ho-Sommerbühne

ST. INGBERT Schneidende Bläsersätze, pumpender Groove von Drums & Bass, mehrstimmige Backgroundchöre, hypnotische Gitarrenriffs und eingängige Melodien – das war der Black-Sound der 70er. „Disco Inferno“ hauchen dem Genre neues Leben ein, bringen die Hits von Größen wie Earth, Wind & Fire, Mothers Finest, Donna Summer, den Commodores und vielen anderen bekannten Funk- und Disco-Legenden der Zeit in authentischem Retro-Gewand und einer fulminanten Show zurück auf die Bühne. Das Ganze ist angereichert mit ordentlichen Portionen aus Jazz und Rock und einem schweißtreibendem Beat.

Die neunköpfige, saarländische Formation, die neben klassischer Bandbesetzung mit Drums, Bass, Gitarre und Keyboard auch mit dreifachem Bläsersatz, weiblichem und männlichem Leadgesang beeindruckt, setzt sich zusammen aus einigen der bekanntesten Musikern und Sänger/innen der Region. Mit Klassikern wie „Car wash“, „That‘s the way I like it“, „Le Freak“, „Lady Marmelade“, „Superstition“ und vielen anderen Smash-Hits von damals verwandeln „Disco Inferno“ jedes Konzert in eine große und bunte 70er-Jahre Funk- und Disco-Party; zum Mitgrooven, Mittanzen und Mitfeiern, aber auch zum Zuhören und Genießen.

Authentisches Retro-Gewand

„Disco Inferno“ – The Sound of 70s Funk & Disco – ist am Freitag, 17. August, ab 19 Uhr auf der Sommerbühne des Bistro „SoHo“ im „Bermudadreieck“ zu sehen. Der Eintritt ist frei. Infos unter www.discoinferno.info. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de