Digitales Lernen für alle Schüler

Landkreis Saarlouis schafft 1950 Tablets an

Landkreis Saarlouis. Home­schooling und digitales Lernen sind im Zuge der Corona­pandemie zu einem festen Bestandteil im Alltag der Schüler im Landkreis Saarlouis geworden. Die Konsequenz der geschlossenen Schulen und leeren Klassenzimmer ist, dass Schüler, Eltern sowie Schulleitungen und Lehrkräfte sich erneutet an die anstehenden Herausforderungen anpassen müssen.

„Der Besuch von Bildungseinrichtungen ist enorm wichtig für die Entwicklung junger Menschen, hier sorgen die Systeme für Bildungsgerechtigkeit und dafür, dass jedes Kind auch die gleichen Startchancen hat. Umso wichtiger ist es, die bestmögliche Ausstattung zur Verfügung zu stellen, damit der Unterrichtsalltag auch von zu Hause gewährleistet ist.

Damit dieser reibungslos abläuft und flexibel gestaltet werden kann, hat der Landkreis Saarlouis 1950 Tablets angeschafft“, führt Landrat Patrik Lauer aus.

Diese Tablets werden an alle Familien, die sich über die Schulen im Landkreis gemeldet haben und eine faktische Bedürftigkeit nachweisen konnten, ausgegeben. Darunter fallen zum Beispiel auch Familien, denen nur ein Endgerät zur Verfügung steht und zur gleichen Zeit Homeschooling und Homeoffice stattfinden muss.

Der Landkreis hat im Vorfeld eine unbürokratische Abfrage über die Schulen gestartet und konnte 1715 Anträge bewilligen. Mit dem Stand vom 4. Januar 2021 wurde mit 1 157 Familien ein Leihvertrag abgeschlossen. Die Verteilung an die Familien übernahmen die Schulen. Anfang Januar fand aus diesem Grund die Ausgabe der Tablets an die Schulen im großen Sitzungssaal des Landratsamtes statt.

Finanziert werden die Geräte über Bundesmittel aus dem ­Sofortausstattungsprogramm DigialPakt Schule. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de