Digital – aber sehr unterhaltsam

Gemeinschaftsschule an der Saarschleife hat Finale ihres Vorlesewettbewerbs online durchgeführt

Orscholz. Die Gemeinschaftsschule an der Saarschleife hat das Finale ihres schulinternen Vorlesewettbewerbs wegen Corona-Beschränkungen digital ausgerichtet. Nach Meinung aller Beteiligten war das nicht weniger unterhaltsam als im bislang üblichen Rahmen.

Die erste Phase innerhalb der Klassen wurde noch im Präsenzunterricht von Lilli Reinert (Klasse 6a), Marie-Christine Piccione (Klasse 6b), Marie-Sophie Sonnier (6c) und Paula Broßette (Klasse 6d) gewonnen. Dann zwang der Lockdown dazu, in der zweiten Phase des Schulentscheids auf eine kontaktlose Möglichkeit auszuweichen. In der Videokonferenz, die die Vorleserinnen in ihren Kinderzimmern, am heimischen Esstisch oder in der schulischen Notbetreuung miteinander verbanden, wurden die unterschiedlichsten Jugendromane vorgestellt und Auszüge daraus überraschend souverän vorgelesen.

Die Jury wurde besonders von Marie-Sophie Sonniers lebendigen Vortrag aus „Ronan Strongheart“ von Carter Roy beeindruckt, die auch dem fremden Textauszug aus „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanna K. Rowling eine klare und energische Stimme gab.

Die ungewöhnlichen Umstände brachte keiner der vier Vorleserinnen aus der Ruhe, was auch Jurymitglied Carolin Heinz (Deutschlehrerin) am Ende mit einem herzlichen „Ich bin so stolz auf euch! Ihr habt das toll gemacht!“ bestätigte.

Alle vier können sich auf neuen Lesestoff – gesponsert von der Bücherei Rote Zora in Merzig –freuen, den sie beider Zeugnisausgabe als Siegerpreis erhalten werden.

Lena Reiland (Klasse 10b) wird in der Schülerzeitung „Saarloop“ ausführlicher über den Vorlesewettbewerb berichten. Für Marie-Sophie geht es nun bald in den Kreisentscheid und – wer weiß – vielleicht auch in den Bezirks- und Landesentscheid, der in das bundesweite Finale im Juni mündet.

Ob digital oder analog: Was bleibt ist das Leseerlebnis, das wie so viele Dinge am schönsten ist, wenn man es teilt, zieht die Schule ein Fazit. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de