Differter Saitenspielkreis zu Gast

Neujahrskonzert des Musikvereins „Loreley“ Brotdorf am Samstag, 18. Januar

BROTDORF Zu seinem traditionellen Neujahrskonzert lädt der Musikverein „Loreley“ Brotdorf am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr in die Seffersbachhalle Brotdorf ein. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Besucher erwartet wie gewohnt ein abwechslungsreiches Programm, das für jeden Geschmack von leicht bekömmlichen bis zu musikalisch anspruchsvollen Leckerbissen etwas bietet.

Blockflötengruppe sowie Nachwuchssängerin Julia

Das Konzert wird eröffnet durch die neu gegründete Blockflötengruppe des Musikvereins sowie die junge Brotdorfer Nachwuchssängerin Julia Berger.

Als Gastorchester begrüßt der Musikverein in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2013 den Differter Saitenspielkreis, der den ersten Programmteil gestalten wird. Bisher in Brotdorf eher selten zu hörende Klänge wurden damals von den Zupfmusikern aus Differten unter der Leitung von Monika Beuren präsentiert und begeisterten das Publikum. Mandolinen, Mandolen und Gitarren bilden das Gerüst des Orchesters, das von Soloflöte, Akkordeon, Cello und auch von einem Kontrabass unterstützt wird.

Der Differter Saitenspielkreis hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1989 zu einem 50-köpfigen Orchester entwickelt, fast 100 Kinder und Jugendliche befinden sich im Wadgasser Ortsteil zurzeit in musikalischer Ausbildung für die genannten Instrumente, inklusive eines Kinderchores.

Der Verein hat sich unter anderem mit Konzertreisen nach Irland und Italien sowie der Aufführung von Kindermusicals einen Namen gemacht. Nicht zuletzt hat der Saitenspielkreis etliche ehemalige und aktuelle Bundessieger im Wettbewerb „Jugend musiziert“ in seinen Reihen.

Das Programm beim Neujahrskonzert reicht von einer Konzertouvertüre, über südamerikanische und irische Klänge, Filmmusiken, der Eurovisionsmelodie und Musicalmelodien bis hin zur Petersburger Schlittenfahrt.

Der MV „Loreley“ unter Leitung seines Dirigenten Stefan Annen beginnt den zweiten Programmteil mit dem Titel „Proud“. Der „Glacier Express“ lässt das Publikum anschließend von der Schweizer Bergwelt träumen, bevor mit „Best of the West“ bekannte Melodien erklingen.

„Can´t Help falling in Love“ und Kompositionen aus dem Musical „Mamma Mia“ werden ebenfalls den Zuhörern sehr bekannt vorkommen.

Eine schöne Tradition sind mittlerweile die Auftritte von Elisa Rehlinger bei den Konzerten des MV.

Mit ihrem Sologesang geht es in den nächsten Programmpunkt und sie wird wie immer mit ihren Songs die Zuhörer begeistern. Gemeinsam mit Elisa wird dann der Musikverein anschließend „Music from Frozen“ präsentieren, bevor der bekannte „Fridericus Rex“ als traditioneller Schlussmarsch erklingen wird.

Die Musiker hoffen, dass die intensive Probenarbeit belohnt wird und sie ihr Können vielen Zuhörern unter Beweis stellen dürfen.

Essensangebot hat beim Musikverein Premiere

Der Eintritt kostet im Vorverkauf bei den Zweigstellen der Volksbank und Sparkasse in Brotdorf 7 Euro, an der Abendkasse 8 Euro. Kinder bis zehn Jahre haben freien Eintritt. Für Erfrischungen ist vor und nach dem Konzert, sowie in der Pause ausreichend Gelegenheit. Erstmals beim MV wird es ein Essensangebot mit verschiedenen Nudelgerichten des Teams „Blondi´s Wok & more“ geben.

red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de