Die Wochen der Entscheidung kommen

Unternehmen „Deutsche Glasfaser“ startet Nachfragebündelung in Perl

PERL Das Unternehmen „Deutsche Glasfaser“ startet Nachfragebündelung: Die Bürger entscheiden über Glasfasernetz in Perl, Oberperl und Sehndorf – 40 Prozent Vertragsabschlüsse für Ausbau und kostenlosen Hausanschluss werden benötigt.

Homeoffice oder Staustrecke? Top-Filme im Internet-Stream oder alte Schinken im Fernsehen? Abwanderung oder attraktiver Lebensraum? Krank zum Arzt oder Telemedizin per Internet? Perl, Oberperl und Sehndorf haben in den kommenden Wochen die Chance auf den Ausbau eines reinen Glasfasernetzes, mit dem die Bürger in Lichtgeschwindigkeit im Internet surfen können.

Der erste Schritt auf dem Weg zum schnellen Glasfasernetz ist gemacht: Die „Deutsche Glasfaser“ und die Gemeinde Perl haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Jetzt ist die Unterstützung der Bürger in Perl, Oberperl und Sehndorf gefragt. Dieser Tage startet die sogenannte Nachfragebündelung. Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Anschlussgebiet.

Genauere Infos werden in alle Haushalte verteilt. Außerdem eröffnet unter Beachtung aller Hygienemaßnahmen der Servicepunkt Perl in der Bergstraße 21, dieser ist geöffnet von montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser die Bürger daheim besuchen und auf Wunsch gern beraten.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de