Die Suche nach Inhalt

Auftaktveranstaltung zu den Glaubenskursen für ganz verschiedene Zielgruppen

ZWEIBRÜCKEN Mehr als 150 Besucher lockte die Eröffnung der Aktion „Kurse-zum-Glauben“ der beteiligten Dekanate Homburg, Zweibrücken, Pirmasens und Elsass-Lothringen ins Landgestüt Zweibrücken – mit einem umfangreichen Programm und zwei Diskussionsrunden, die der Theologe und Journalist Stefan Mendling interessant und professionell moderierte.

In den 30 verschiedenen Glaubenskursen, die in verschiedenen Gemeinden der drei Dekanate zu ganz unterschiedlichen Themen und für ganz verschiedene Zielgruppen angeboten werden, geht es um die „Suche nach Inhalt“. Ausdrücklich angesprochen sind dabei neben Gläubigen aller Altersstufen auch Kirchen-Kritiker und Glaubens-Skeptiker.

Auf der Bühne berichteten Prominente wie Hartmut Pallmann, Chef des gleichnamigen Zweibrücker Familienunternehmens im Ruhestand, Bernhard Thurn, Leiter des Oberlandesgerichts, und der Militärpfarrer Patrick Gebel aus Bitche, woran sie glauben.

Sie unterscheiden dabei „Glauben von der Institution Kirche“. Für Bernhard Thurn, der lange Strafrichter war, fördert der christliche Glaube die Fähigkeit, zu vergeben und zu verstehen. Hartmut Pallmann bemerkte: „Glaube ist Vertrauen. Gottes Liebe wird uns geschenkt, sie gibt Stärke, Kraft, Energie“. Der Militärpfarrer holt Menschen, die sich ihm meist in Notsituationen anvertrauen, dort ab, wo sie stehen, und entwickelt das Gottesbild gemeinsam mit ihnen. Wulf Pippart, Theologe am Zweibrücker Hofenfelsgymnasium, bearbeitet mit seinen Klassen die „Perlen aus der Bibel“. In seinem Unterricht sind Handys ausdrücklich erlaubt: Mit der kostenfreien Bibel-App. Er berät Schüler in Lebensfragen, indem er sie ermuntert, auf ihr Herz zu hören und dessen Ruf zu folgen.

Der ehrenamtliche Hospiz-Mitarbeiter Lothar Klein betreut Menschen mit Grenzerfahrungen am Ende ihres Lebens. Der Glaube vermittle Vertrauen, dass es weiter geht, auch wenn nichts mehr weiter geht. Der Zweibrücker Dekan Peter Butz präsentierte eine Senftube als Symbol für die Kurse zum Glauben, die er hält. Er werde nicht zu allen Äußerungen seinen Senf dazu geben, sondern lediglich die Eingangsfrage stellen. Er versprach: „Es wird keine Frage beantwortet, die nicht gestellt wurde.“

Weitere kirchliche Veranstaltungen an diesem Ort können sich auch die Veranstalter vorstellen. Mehr Informationen und Anmeldungen zu den Kursen, die bis im Frühjahr in den Dekanaten starten, unter www.kurse-zum-Glauben.de.

Kurse zum Glauben

„Schätze entdecken für Kindergartenkinder“, 28. Januar bis 1. Februar täglich 9 bis 11.30 Uhr, Pfarrerin Elisabeth Brach in der Kindertagesstätte Pustblume in Oberauerbach, Anmeldung Tel .(06337) 358.

„Den eigenen Fragen und Antworten vertrauen“ mit Dekan Peter Butz, Freitag, 8. März, 19 bis 22 Uhr, Johann Schwebel-Haus, Anmeldung Tel. (06332) 73543.

„Eltern und Wegbegleiter von Täuflingen“, 11. bis 27. März, sechs Montag- und Mittwochabende, 18 bis 20.30 Uhr, Stadtmission Zweibrücken mit Gemeinschaftspastor Volker Kunkel, Tel. (06332) 209740.

„Vom Suchen und Staunen“, 14. März bis 4. April, vier Donnerstagabende 19 bis 21.30 Uhr, Pfarrer Martin Bach, Kirchbergsaal Ixheim, Anmeldung Tel. (06332) 75125.

„Perlen des Glaubens für Jugendliche“, Samstag, 15. Juni, ab 10 Uhr, Jugendheim Hornbach, Pfarrer Daniel Seel, Anmeldung Tel. (06338) 993040, cvw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de