Die Schnapszahl um eine Tonne verfehlt

Lob für die Umstellung auf LED-Straßenleuchten

SPIESEN-ELVERSBERG Jetzt hat es die Gemeinde schwarz auf weiß! Spiesen-Elversberg ist Klimaschützerin. Mit der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED schützt die Gemeinde das Klima, spart 6665 Tonnen CO2 ein und natürlich auch Stromgeld.

Das Projekt wurde durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert. Das verliehene Zertifikat ist von Bundesumweltministerin Svenja Schulz unterschrieben.

Abgewickelt wurde das gesamte Verfahren vom Projektträger Jülich, der auch den Zuschuss in Höhe von 49600 Euro bewilligte.

Weitere finanzielle Unterstützung erhält die Gemeinde vom Land in fast gleicher Höhe über das Programm „ZEP kommunal“.

Im ersten Schritt ist fast die Hälfte aller vorhandenen Straßenleuchten nun umgestellt, so beispielsweise die Hohlstraße und der Kiefernweg in Spiesen oder im Ortsteil Elversberg die Elisabethstraße und der Willi-Neu-Ring.

Nun sollen die restlichen Leuchten ebenfalls ausgetauscht werden, spätestens im nächsten Jahr gibt es dann nur noch moderne LED-Lampen in Spiesen-Elversberg.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de