Die Polizei sucht Zeugen

Fahrer von blauem Mofa baut Unfall und haut ab

LOSHEIM AM SEE Am Montag, 20. Januar, meldeten sich Anwohner der Hochwaldstraße in Losheim am See um 21.20 Uhr und teilten der Polizei in Wadern mit, dass ein Mofa geparkte Fahrzeuge beschädigt habe. Von den polizeilichen Einsatzkräften konnte vor dem Anwesen Hochwaldstraße 29 auf einem Stellplatz ein schwarzer Ford Kuga vorwärts eingeparkt festgestellt werden.

Neben dem rechten Hinterrad des Pkw lagen mehrere, blaue Kunststoffteile sowie ein Teil eines schwarzen Motorradhelms und ein transparentes Visier. An der Felge des rechten Hinterrads konnten mehrere Kratzer sowie blaue Lackantragungen konstatiert werden.

Eine Anwohnerin der Hochwaldstraße teilte mit, sie habe aus ihrem Fenster heraus beobachtet, wie ein blaues Mofa mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung McDonald‘s kommend die Hochwaldstraße herunter in Richtung Vogteistraße fuhr. Der Fahrer habe zunächst gewendet und sei wieder zurück in Richtung McDonald‘s gefahren. Anschließend habe er erneut gewendet und sei wieder mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Hochwaldstraße herunter gefahren. Am Ende der dortigen Rechtskurve sei er mit dem Ständer des Mofas an der Bordsteinkante angestoßen und daraufhin zu Fall gekommen. Im Anschluss sei das Mofa in das Hinterrad des schwarzen Ford Kuga hinein gerutscht. Nach dem Unfall haben an der Unfallstelle zwei weiße Fahrzeuge angehalten und dem gestürzten Mofafahrer geholfen, die durch den Unfall abgebrochenen Kunststoffteile des Mofas aufzusammeln.

Die Fahrer dieser noch unbekannten Fahrzeug werden gebeten, sich mit der Polizei in Wadern, Tel. (06871) 90010, zeitnah in Verbindung zu setzen. Insbesondere sind eine Beschreibung des Mofafahres sowie Angaben zum Versicherungskennzeichen für die polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de