Die Musikgeschichte geprägt

Werke von Johann Sebastian Bach kommen in der Evangelischen Kirche Wadern zur Aufführung

WADERN Werke von Johann Sebastian Bach kommen am Sonntag, 29. September, um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Wadern zur Aufführung. Die Sängerin Amrei Wagenführer, Flötistin Sonja Dörner und Pianist Matheus Ferrari stellen gemeinsam festliche Werke von Johann Sebastian Bach vor.

Wie kaum ein anderer Komponist hat Johann Sebastian Bach die Musikgeschichte geprägt. Seine Schaffenszeit gilt als Inbegriff des musikalischen Barock. Diese musikalische Epoche orientiert sich an seiner Lebenszeit. Etliche seiner Werke sind heute immer noch populär und allgemein bekannt. Zu diesen Kompositionen gehört auch die berühmte Air aus der dritten Orchestersuite. Auch die Melodie zu „Jesus bleibt meine Freude“ hat sich im allgemeinen Bewusstsein verankert. Beide Werke kommen im Rahmen dieses Konzertes zur Aufführung, dazu zwei Arien aus den beiden berühmten Passionen, zwei Präludien und die „Partita a-Moll“ für Solo-Flöte. Das Konzert endet mit einem Auszug aus der Kaffee-Kantate.

Dieses Konzert wird organisiert von der Evangelischen Kirchengemeinde Wadern-Losheim, dem Lions-Club Saarschleife und dem Verein „Live Music Now“, der nach einer Initiative des berühmten Geigenvirtuosen Yehudi Menuhin Musikstudenten Auftrittsmöglichkeiten an ungewöhnlichen Orten vermittelt.

Yehudi Menuhin hat angeregt, dass junge Musiker dort musizieren, wo Menschen leben, die keine Konzerte besuchen können.

Der Verein „Live Music Now“ organisiert daher Konzerte in Krankenhäusern, Seniorenheimen, Hospizen, Behindertenheimen oder auch in Strafanstalten oder vergleichbaren Institutionen. Die Mitglieder des Vereins sind alle ehrenamtlich tätig und finanziert die Stipendien für die Künstler aus Spenden.

Der Eintritt für dieses Konzert ist frei, um eine Spende für den Verein „Live Music Now Saarland“ wird gebeten.

Damit haben auch Konzertbesucher die Möglichkeit, die Aktivitäten des Vereins zu unterstützen und dazu beizutragen, die Intention von Yehudi Menuhin Musik zu denen zu bringen, die nicht mehr zur Musik kommen können, lebendig zu halten.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de