„Die Melodie der Schatten“

Die Geschichte der schottischen Highlands, der Geschmack von Whisky und die Klänge einer verlorenen Zeit – präsentiert von Maria W. Peter

HEILIGENWALD Die saarländische Autorin Maria W. Peter stellt am Sonntag, 28. Oktober, 11 Uhr ihren neuen Schottland-Roman „Die Melodie der Schatten“ im Rahmen einer Matinée im Bürgerhaus in Heiligenwald vor.

Kennern gut recherchierter historischer Literatur ist der Name der Autorin Maria W. Peter schon längst ein Begriff. Verbinden ihre Romane, Krimis und Theaterstücke doch liebevoll gezeichnete Charaktere mit packender Handlung und einem scharfsichtigen Einblick in die jeweilige Geschichtsepoche. So wurde auch ihr jüngstes Buch „Die Festung am Rhein“ als bester historischer Roman des Jahres mit dem Homer-Literaturpreis ausgezeichnet.

Auch ihre Lesungen erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie diese, wann immer möglich, als Kulturevent gestaltet, bei der neben Information und Unterhaltung, auch der leibliche Genuss nicht zu kurz kommt.

In diesem Sinne richtet das Kulturamt der Gemeinde Schiffweiler auch die große Buchpremiere zum neuen Schottland-Roman der Autorin „Die Melodie der Schatten“ als musikalisch-kulinarische Matinée aus.

Am Sonntag, den 28. Oktober haben die Gäste die Möglichkeit, für einige Stunden mit allen Sinnen in die versunkene Welt der schottischen Highlands im 19. Jahrhundert zu reisen, eine Welt voller Mythen, Legenden und einer leidvollen Vergangenheit.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch das Ensemble „Voyage“ (Sylvia Dörnemann und Matthias Höhn), das mit mystischen und traditionellen schottischen Klängen für einen stimmungsvollen Rahmen sorgt. Autorin Maria W. Peter wird Kostproben aus ihrem Roman vorlesen und anhand von Bildprojektionen und Anekdoten einen Einblick in die Geschichte der Highlands geben.

Im Anschluss daran lässt ein original schottisches Speisebüffet mit traditionellen Köstlichkeiten aus den Highlands und Lowlands den Geschmack dieses rauen, traditionsreichen Landes auf der Zunge zergehen und rundet das besondere Kulturevent auch kulinarisch ab.

Der Eintritt (inklusive der Speisen, all you can eat) kostet 18 Euro. Reservierung und Info unter www.schiffweiler.de, alexandra.vogt@schiffweiler.de und Tel. (06821) 67844.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de