Die Generationen bewegen

Das traditionelle Orscholzer Erntedank- und Heimatfest geht 2019 in die nächste Runde

ORSCHOLZ Das traditionelle Orscholzer Erntedank- und Heimatfest geht 2019 in die nächste Runde. Dabei bleiben die Veranstalter bei dem letztjährigen Motto „Traditionen pflegen - Generationen bewegen“. Der Schirmherr in diesem Jahr David Zimmer (Geschäftsführer „Inexio“). Das Programm verspricht viel Abwechslung und Unterhaltung für Groß und Klein – ein Wochenende für alle Generationen im schönen Luftkurort Orscholz.

Ein ganzes Wochenende für alle Generationen

Die Erntekönigin Angelina Bier, 24 Jahre alt, arbeitet als Buchhalterin und studiert per Fernstudiums Management für Gesundheitseinrichtung an der Universität Wismar. Lesen, Kochen und Reisen stehen auf ihrer Hobby-Liste. Angelina freue sich darauf, gemeinsam mit ihren Prinzessinnen das Dorf auf allen Festen des Landkreises repräsentieren zu dürfen. Ebenso ist sie gespannt auf die unzähligen Feste, welche sie besuchen werden. Prinzessin Charlotte Schmitz ist noch 22 und wird einen Tag nach dem schönen Fest 23 Jahre alt. Sie ist staatlich anerkannte Erzieherin und arbeitet seit August der katholischen Kindertageseinrichtung St. Martin in Nennig. Prinzessin Vanessa Degner ist 25 Jahre alt und Finanzbeamtin, zusätzlich Fernstudium zum „Master of Laws“ im Steuerrecht an der Universität des Saarlandes. Lesen, Freunde treffen und Joggen zählen zu ihren Hobbys. Bis vor ein paar Jahren hat Vanessa noch ehrenamtlich in der Pfarreiengemeinschaft Mettlach geholfen und die Ferienfreizeiten und Messdienerfahrten betreut.

Los geht das Fest-Programm am Freitag, 13. September, um 18 Uhr mit einer After-Work-Party mit der Band „Nörni“ am Cloef-Atrium (Open-Air).

Weiter geht es am Samstag, 14. September, um 17.30 Uhr Festgottesdienst in der Kirche St. Nikolaus Orscholz. Um 19 Uhr beginnt die offizielle Inthronisierungsfeier der neuen Erntekönigin Angelina I. und Übergabe des Dreschflegels an den Schirmherrn, David Zimmer. Um 20.45 Uhr wird der Fassanstich durch die Erntekönigin und den Schirmherrn erfolgen. Anschließend startet ab 21 Uhr die „Erntegaudi“ mit der Band „Krachleder“.

Am Sonntag, 15. September, um 10 Uhr wird der große Bauernmarkt durch die Erntekönigin und ihre Prinzessinnen eröffnet. Ganztägig gibt es für die Kinder: Hüpfburg, Airbrush-Tattoos und Luftballonmodellage. Von 10.30 bis 12.30 Uhr spielt der Musikverein Nohn am Cloef-Atrium ein Frühschoppen-Konzert. Ab 11 Uhr gibt es ein Weißwurstfrühstück und weitere kulinarische Highlights am Atrium.

Ab 14 Uhr macht sich der große Festumzug durch das ganze Dorf unter dem Motto „Traditionen pflegen – Generationen bewegen“ auf den Weg.

Ein Highlight ist wieder der große Ernteumzug

Mit Start in der Cloefstraße schlängeln sich die verschiedenen Wagen und Fußgruppen durch das Dorf bis zum Atrium und bieten den Besuchern aus Nah und Fern einen abwechslungsreichen Nachmittag. Im und am Atrium findet vor und nach dem Umzug ein buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein statt.

Um 16 Uhr wird Kaffee und Kuchen sowie musikalische Unterhaltung mit der Band „SaarBlech – Tanzmusi live“ geboten. Ab 18.30 Uhr ist die Abschlussparty mit „Brassta la Vista“.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de