Die GemS Homburg-Erbach sammelt bunte Flaschendeckel

HOMBURG Schüler der GemS Neue Sandrennbahn sammeln seit Dezember ganz fleißig Flaschendeckel. Warum? 500 normale Flaschendeckel von Plastikflaschen (oder 1kg) bringen eine Impfung gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) ein. Die Deckel von Kunststoffflaschen bestehen aus Polyethylen, einem recyclingfähigen Material. Die Flaschendeckel werden in der Schule in einer Tonne gesammelt. Wenn diese voll ist, werden die Deckel an Rotary St. Ingbert übergeben. Rotary leitet die Deckel zu einer Hauptsammelstelle weiter. Diese verkauft die Deckel an einen Verwertungshof. Der Erlös geht dann dem Projekt „End Polio Now“ (übersetzt etwa: Schluss mit Polio jetzt!) zu. Mit 500 Deckeln, die insgesamt ungefähr ein Kilo wiegen, wird eine Impfung für arme Kinder in Entwicklungsländern, die sonst womöglich an Kinderlähmung erkranken würden, finanziert. „Wir haben neben der Sammeltonne weitere Sammelkartons und Infoposter mit den wichtigsten Informationen gebastelt und in der Schule aufgestellt“, wirbt Thomas Bär für die von ihm initiierten Spendenaktion an der Neuen Sandrennbahn. Infos auf der Internetseite des Vereins „Deckel drauf e.V., deckel-gegen-polio.de/causes/end-polio-now. red./jj / Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de