Die Deportation saarländischer Juden

Vortrag des Historikers Roland Paul am Montag, 5. Oktober in Siersburg

REHLINGEN-SIERSBURG Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg, das „Aktionsbündnis für Toleranz und Menschlichkeit“ und die „Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine“ laden ein zu einem Vortrag des Historikers Roland Paul am Montag, 5. Oktober, um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses in Siersburg. Thema ist die Deportation saarländischer Jüdinnen und Juden nach Gurs im Jahre 1940. Der Referent Roland Paul war über viele Jahre Direktor des „Institutes für pfälzische Geschichte und Volkskunde“. Er ist ein über den nationalen Raum hinaus anerkannter Experte insbesondere für das Schicksal der Juden in Südwest-Deutschland. Der Vortrag ist Teil der Gedenkveranstaltungen anlässlich des 80. Jahrestages der Deportation der jüdischen Mitbürger aus dem heutigen Saarland, aus der Pfalz und aus Baden am 22. Oktober 1940 in das Internierungslager im Ort Gurs in Südwest-Frankreich. Wie bekannt sind auch sechs Juden aus Siersburg dorthin verschleppt worden.

Die Teilnehmerzahl bei diesem Vortrag ist bedingt durch die Corona-Schutzbestimmungen auf 40 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist daher zwingend erforderlich unter der E-Mail-Adresse silvanus-martin@gmx.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de