Die Aktivitäten abstimmen

Gemeinde Nonnweiler: Auf der Suche nach Perspektiven für den Peterberg

NONNWEILER Die Vorarbeiten für ein touristisches Gesamtkonzept der Gemeinde Nonnweiler sind angelaufen. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger rechnet damit, dass es im Herbst vorliegt. Sie hat für das Projekt rund 45000 Euro aus Mitteln der Tourismusförderung zur Verfügung gestellt.

Dabei geht es auch um die Zukunft des Freizeitzentrums Peterberg. Rehlinger: „Ziel des Konzepts ist es, alle zukünftigen Aktivitäten strategisch aufeinander abstimmen und steuern zu können.“ Besonderes Augenmerk werde dabei auf den Perspektiven für das Freizeitzentrum Peterberg liegen. „Die geplanten Maßnahmen müssen zu den touristischen Zielen des Landes, des Landkreises und des Nationalparks Hunsrück-Hochwald passen, ebenso zur landesweiten Tourismuskonzeption Saarland 2025“, so die Ministerin. Den Auftrag für die Erstellung des touristischen Gesamtkonzeptes erhielt die Firma „Erlebniskontur GmbH/Profund Consult GmbH“ aus Hamburg.

Die Landesentwicklungsgesellschaft LEG Saar als Projektsteuerer übernimmt die Begleitung und Koordinierung des Vorhabens. Ein Steuerungskreis, in dem neben dem Wirtschaftsministerium, der Gemeinde Nonnweiler und dem Landkreis St. Wendel auch die Tourismus Zentrale Saarland und die LEG Saar vertreten sind, begleitet das Projekt.

Für das Wirtschaftsministerium steht die Erarbeitung konkreter Maßnahmen zur Reaktivierung des Freizeitzentrums Peterberg im Vordergrund.

Ministerin Anke Rehlinger: „Ich freue mich, dass viele an einem Strang ziehen, um die Sache voranzutreiben. Wir haben die Chance, den Tourismus in der Region weiter zu stärken und gleichzeitig etwas zur Lebensqualität für die Bewohner beizutragen.“

Dabei spielten öffentliche wie private Investitionen gleichermaßen eine zentrale Rolle. Der Nationalpark und der Bostalsee mit seinem Center-Parcs-Standort seien wirkungsvolle Faktoren für die Gesamtentwicklung des geografischen Raums.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de