DFB-Lehrwart Wagner

Zweitägiger Lehrgang der Schiedsrichter im Ostsaar hochkarätig besetzt

SAARBRÜCKEN Die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter des Ostsaarkreises trafen sich zu ihrem traditionellen Lehrgang an der Sportschule des Saarländischen Fußballverbandes (SFV). Die Leistungsprüfung, sowohl theoretisch als auch praktisch, wurden für die Leistungsklassen 2 und 3 in diesem Zusammenhang absolviert.

Am Nachmittag referierte Verbandsschiedsrichterlehrwart Thomas Knoll über erneute Regelklarstellungen der IFAB und zeigte aktuelles Videomaterial des DFB mit kritischen Szenen aus den ersten Bundesligaspieltagen.

Danach hat Kreisschiedsrichterobmann Klaus Weber den DFB - Schiedsrichterlehrwart Lutz Wagner aus Hessen in Saarbrücken begrüßt. Die etwa 100 anwesenden Schiedsrichter aus dem Ostsaar, darunter auch Gäste aus dem Süd- und Nordsaar, staunten nicht schlecht, als Wagner auf seiner ersten Folie „Heimspiel“ aufgeführt hatte. Zu einem sprach Wagner ganz bewusst von einem Heimspiel, da er seine letzte Teilnahme beim Ostsaarlehrgang vor einigen Jahren noch bestens in positiver Erinnerung hatte und zeitgleich freute er sich endlich wieder „ im Kreis Gleichgesinnter zu sein“. Er sieht sich nämlich weiterhin als Schiedsrichter der Basis, an der er selbst von unten nach oben alles pfiff, was zu pfeifen gab. Natürlich zählen dazu auch seine über 400 Bundesligaspiele, aber die wichtigste Arbeit passiere an der Basis, stellte Wagner deutlich klar.

Lutz Wagner schaffte es immer wieder in seinem packenden und kurzweiligen Vortrag gepaart mit Videoszenen, Erzählungen von DFB und FIFA Ebene, Erfahrungen seiner Tätigkeit als Schiedsrichter aller Klassen, usw. die Zuhörer zu begeistern. Seine wertvollen Tipps insbesondere für die Schiedsrichter der Basis kamen sehr gut an.

Wagner endet seine Referat nach kurzweiligen eineinhalb Stunden, stand für alle Fragen zur Verfügung.

Der zweite Lehrgangstag startete mit dem Referat der beiden Gruppenlehrwarte Rafaele Veneroso und Dominik Spang mit dem Thema „Störfaktoren des Spiels“. Im weiteren Verlauf des Vormittags erfolgten durch den Kreisschiedsrichterobmann Klaus Weber und Kreisschiedsrichterlehrwart Sascha Braun ein Rückblick auf die abgelaufene Spielzeit und ein Ausblick auf die neue Saison.

Einhellig bewerteten die über hundert teilnehmenden Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter den Ostsaarlehrgang als sehr lehrreich und kameradschaftlich.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de