Deutsch-französische Veranstaltungstipps

Immer aktuelle Online-Übersicht für die Grenzregion SaarMoselle

Saarbrücken. Seit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22. Januar 1963 unterhalten Deutschland und Frankreich eine einzigartige Beziehung. Diese ist durch Vielfalt gekennzeichnet und im Alltagsleben beider Völker verankert.

Zu diesem Anlass hat der Regionalverband Saarbrücken einen deutsch-französischen Online-Veranstaltungskalender für das Jahr 2021 erstellt, der eine breite Auswahl an Möglichkeiten bietet, die Vielfalt der Grenzregion SaarMoselle zu entdecken. Die Veranstaltungen wurden aus den Regionalverbands-Kommunen und von französischen Partnern gemeldet. Der Veranstaltungskalender ist weiter im Entstehen. Daher lohnt ein regelmäßiger Blick auf die Internetseite.

Von traditionellen Festen über Gourmetwanderungen, Fahrradtouren oder Konzerte bis hin zu interessanten Ausstellungen ist für alle diesseits und jenseits der Grenze etwas dabei. „Die Corona-Krise hat die deutsch-französischen Beziehungen auf eine harte Probe gestellt. Aber das Netzwerk dieser Beziehungen hier in der Grenzregion SaarMoselle ist einzigartig. Es wird stark getragen von engen und persönlichen Bindungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Länder. Über die Jahre hinweg ist das europäische Denken und Handeln gewachsen und wir möchten auch gerade jetzt zuversichtlich in die Zukunft blicken“, so Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

Der Regionalverband Saarbrücken ist Teil des deutsch-französischen Grenzraums, der seit 2010 im Herzen Europas gemeinsam als Eurodistrict SaarMoselle auftritt. Gemeinsam mit den französischen Nachbargemeinden widmet er sich vielfältigen Projekten, um den Herausforderungen des Strukturwandels und der alltäglichen Probleme der rund 650 000 Einwohnerinnen und Einwohner zu begegnen.

Der Deutsch-Französische Veranstaltungskalender ist ausschließlich online abrufbar. Verlinkt wird jeweils auf die Veranstalter selbst, damit er stets aktualisiert ist, falls Veranstaltungen coronabedingt und kurzfristig abgesagt werden müssten.

Den Veranstaltungskalender finden Interessierte unter www.regionalverband.de/veranstaltungen-grenzregion. Dort gibt es auch eine Übersicht der grenzüberschreitenden Aktivitäten in den Regionalverbands-Kommunen.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de