Deutlich und eindrucksvoll auf der Planche

Einmal Gold, einmal Silber und Platzierungen für Zweibrücker Fechternachwuchs

ZWEIBRÜCKEN Eine beachtenswerte Ausbeute haben die Klingenathleten der VTZ-Fechtabteilung bei den bundesweiten und international ausgeschriebenen drei Turnieren in Moes U17 + U20 und U13 in Heusweiler/ Holz mit dem Florett erzielt. Bei den offenen U13 Saarlandmeisterschaften in Holz gewann Fynn Lehner Gold, sein Vereinskamerad Paul Goldmann Silber bei den zugelassenen Jahrgängen 2007 – 2008.

Weitere ausgezeichnete Platzierungen schaffte Charlotte Buchholtz in Moes am ersten Wettkampftag beim internationalen Deutschen Fechter- Bund (DFB) Qualifikations- Ranglistenturnier Sparkassen-Cup und belegte bei der U17 (Jahrgang 2003 – 2006) den 48. Rang. In der gleichen Turnierstädte in Moers erkämpfte sich am zweiten Turniertag VTZ-Fechterin Charlotte Buchholtz bei den U20-Starterinnen (Jg. 2000 – 2006) beim internationalen DFB-Ranglistenturnier im Endergebnis den 23. Platz.

In Holz zeichnete sich schon in der Vorrunde ab, dass die Zweibrücker U13-Fechter, beide Jahrgang 2008, Titelanwärter für die Saarlandmeisterschaft sind. Ohne Niederlage für Fynn Lehner und einer für Paul Goldmann in der Vorrunde machten die Platzierung im Halbfinale und Finale perfekt. Nachdem Paul Goldmann mit 10:3 gegen Matti Heuser (Saarbrücken) als Sieger hervorging, kam es zum erhofften Finale zwischen Lehner und Goldmann. Hier gewann Fynn Lehner sein Gefecht genauso deutlich und eindrucksvoll mit 10:4 gegen seinen Club-Kamerad Paul Goldmann der zuvor gegen Matti Heuser eine ebenfalls gute Vorstellung abgab.

Beim Sparkassen-Cup startete Charlotte Buchholtz mit drei Siegen und drei Niederlagen gegen Gegner aus Stuttgart, Wolfsburg, Nürnberg, Siegen, Weinheim und Heckenrode in den Vorrunden der U17-Amazonen. In der 128 K.o-Direktausscheidung überzeugte die Käshoferin mit 15:3 gegen Isabelle Salome Hönnger aus Jena was ein weiterkommen für das 64er Tableau bedeutete.

Für den Einzug unter die besten 32 Florettfechterinnen stand Buchholtz der Niederländerin Tessa Koster im Gefecht auf der Planche. In einem hochspannenden Duell gewann die Amsterdamerin 15:12 was das Aus für die VTZ- Athletin bedeutete.

Im U20-Turnier ließ sich Charlotte Buchholtz (Jahrgang 2004) von den noch älteren und stärkeren Teilnehmerinnen nicht beeindrucken. Mit vier Siegen gegen Fechterinnen aus Dresden, Münster, Kleinmachno, Berlin und einer 4:5 Niederlage gegen Anna Zoni (Tauberbischofsheim) stand die VTZlerin auf Platz 25 in der Setzliste im 128er K.o.. Durch die gute Platzierung schaffte Charlotte Buchholtz den Weg direkt unter den 64 aufgerückten Startern. Nach dem 15:13 Erfolg über Aliya Jungk (Neu Isenburg) stand Buchholtz in der 32er Direktausscheidung Cora John aus Cottbus gegenüber. Trotz größter Gegenwehr unterlag die VTZ- Fechterin nur knapp mit 13:15 und komplettierte den Erfolg mit Platz 23 im Endresultat. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de