Der Waldkindergarten feierte sein Kürbisfest

BESSERINGEN Bei strahlendem Sonnenschein hat der Waldkindergarten kürzlich sein Kürbisfest gefeiert. Neben den Kindergartenkindern und Familien fanden auch sehr viele ehemalige Waldkinder, Bewohner aus Besseringen sowieso interessierte Eltern den Weg zum Fest. Traditionell gab es die beliebte Kürbissuppe, die von einigen Eltern der „Waldzwerge“ selbst hergestellt wurde, leckere Flammkuchen und selbst gebackenen Kuchen. Ein weiteres kulinarisches Highlight war sicherlich die Kräuterlimonade, die im Kindergarten hergestellt wurde. Den Besuchern wurden zudem viele selbst gebastelte Kunstwerke, Teemischungen und tolle Herbstdekorationen zum Kauf angeboten. Der Erlös wird dem Förderverein „Waldpädagogik“ zur Verfügung gestellt. Auch bei den kleinen Besuchern kam keine Langeweile auf. Sie konnten sich nach Lust und Laune auf dem Kindergartengelände austoben, schminken lassen und sogar auf Eseln reiten. Der Waldkindergarten konnte zudem Gäste begrüßen wie Bürgermeister Marcus Hoffeld und den Vorsitzenden des Sozialwerks Saar-Mosel, Harald Beyer, Martina Holzner (MdL), BBZ-Schulleiter Andreas Heinrich, Torsten Rehlinger, Ortsvorsteher Brotdorf, Jennifer Dehmel, Waldkindergarten Besseringen, Marie-Gabriele Massa als Clownin Tilotamma, Esther Schwarz, 1. Vorsitzende Besseringer Vereinsgemeinschaft, Marc Dillenburger, 1. Vorsitzende Waldpädagogik e.V., Frank Wagner (MdL), Stellvertreter für Landrätin Daniela Schlegel, und Axel Ripplinger, der Ortsvorsteher Besseringen. Insgesamt war es ein tolles Fest für den Waldkindergarten, das mit vielen fleißigen Helfern gelingen konnte.

red./ti/Foto: Dillenburger

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de