Der Maibaum ist gestellt

Eine bunte geschmückte Birke ziert die Dorfmitte

KARLSBRUNN Etwa um 18.45 Uhr begann am 30. April der offizielle Teil des Maibaumsetzens, wie immer, am Gedenkstein in der Dorfmitte in Karlsbrunn. Viele Kinder aus Karlsbrunn kamen, um die Birke mit bunten Bändern prächtig zu schmücken. Nach einer kurzen Begrüßung und Ansprache der Ortsvorsteherin Petra Fretter stellten die Männer der Freiwilligen Feuerwehr des LBZ West gekonnt den schönen Baum. Danach sang man passend mit Unterstützung von Mitgliedern des Gemischten Chores Karlsbrunn die Lieder „Komm lieber Mai „ und natürlich „Der Mai ist gekommen“. Das Zelt der Wildparkschützen schaffte eine gemütliche Atmosphäre, in der man sich Rostwurst und Getränke schmecken lassen konnte.

Wer Lust auf Süßes hatte, konnte bei den Karlsbrunner Blumenfrauen aus zahlreichen selbstgebackenen Kuchen wählen und die passende Tasse Kaffee fehlte auch nicht dabei. Manch einer versorgte sich so auch schon mit Kuchenvorrat für das Wochenende und ließ sich eine bunte Palette zusammenstellen.

Außerdem gab es auch dieses Jahr wieder kostenfreien ­Cremant für alle, gespendet von den Karlsbrunner Orts- und Gemeinderatsmitgliedern. Über 150 Besucher genossen so bei bestem Wetter diesen schönen traditionellen Brauch und unterstützten diesen mit ihrer Anwesenheit. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Veranstalter wie dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr LBZ West und dem Ortsrat Karlsbrunn, natürlich auch an alle Helfern (Freiwillige Feuerwehr, Wildparkschützen, Blumenfrauen, „Baumbesorger“, Auf- und Abbau) sowie allen treuen Besuchern.

Nochmals herzlichen Dank an alle, die hier in vielfältiger Weise zu einer gelungenen Veranstaltung mit beigetragen ­haben! red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de