Der geriatrische Patient

Vortrag über Alterskrankheiten im Marienkrankenhaus

ST. WENDEL Am Dienstag, 24. September, 18 Uhr, wird Chefarzt Dr. Rudolf Eckert, Leiter des Zentrums für Altersmedizin, Akutgeriatrie und Frührehabilitation im Marienkrankenhaus St. Wendel, mit einem Vortrag die Reihe „Medizin verstehen – von Ärzten für Jedermann“ fortsetzen.

Je älter ein Mensch wird, umso mehr Erkrankungen wird er in der Regel „gesammelt“ haben. Dies betrifft oft die chronischen Erkrankungen, die über längere Zeit oder für immer bleiben oder sich auch noch verschlechtern können. Andere Erkrankungen treten akut auf und können sich auch wieder zurückbilden.

In dem Vortrag wird Dr. Eckert aus seiner über 20-jährigen Erfahrung als Chefarzt in der Geriatrie über die Erkrankungen von A wie Anämie (Blutarmut) über G wie Gleichgewicht und S wie Schmerz und Sturz bis Z wie Zystitis (Blasenentzündung) berichten.

Die Zuhörer werden auch Tipps erhalten, wie sie sich verhalten können, um dem Auftreten oder einer Verschlimmerung so mancher Erkrankung vorzubeugen.

Der kostenlose Vortrag findet im Gebäude Zentrum für Altersmedizin/Akutgeriatrie, Raum Mutter Rosa (Erdgeschoss) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red./hr

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.