„Der eingebildete Kranke“

Neues Stück des Theatervereins Titania e.V.

VÖLKLINGEN Mit dem Klassiker der französischen Komödie „Der eingebildete Kranke“ von Moliere präsentiert der Theaterverein Titania e.V. sich erstmals in der neuen Spielstätte, der ehemaligen Turnhalle in Luisenthal, die zu einem Kultur- und Theaterzentrum umgestalten wird.

Der hypochondrische Haustyrann Argan möchte seine Tochter Angelika – nicht ohne eigennützige Hintergedanken – mit einem angehenden Arzt verheiraten. Diese hat sich jedoch gerade in einen anderen verliebt. Sie bittet ihren Onkel, Argans Bruder, um Hilfe; doch auch diesem gelingt es nicht, den halsstarrigen Despoten umzustimmen. Während Ärzte und Apotheker sich fröhlich an Argan bereichern, treibt die zweite Ehefrau, Angelikas Stiefmutter, ihr eigenes Spiel, um möglichst bald an das beträchtliche Erbe zu gelangen. Einzig dem verrückten Einfall des Hausmädchens ist es zu verdanken, dass es für die „Guten“ schließlich auch zu einem guten Ende kommt…

Der Theaterverein Titania e.V. präsentiert das Stück am Samstag, dem 6. April, am Samstag, 13. April, am Freitag 10. Mai, am Samstag, 11. Mai, jeweils 19.30 Uhr (Einlass 18.45 Uhr) in der Ehemaligen Turnhalle Luisenthal, Straße des 13. Januar 177 in Völklingen.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, u.a. in allen WOCHENSPIEGEL- und DIE WOCH-Verlagsbüros saarlandweit und unter www.­WochenspiegelOnline.de/­tickets. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de