Der Circus Carl Althoff kommt

Tiere, Clowns und Akrobaten verzaubern auf dem Eisweiher

NEUNKIRCHEN Der Circus Carl Althoff gastiert von Freitag, 6. bis Sonntag 15. April mit neuer sensationeller Show in Neunkirchen auf dem Festplatz Eisweiher Norduferstraße.

Tiere, Clowns und Akrobaten präsentieren ein Riesenspektakel mit kreativem Licht-Design, märchenhaften Kostümen und mitreißenden Songs. Ein einmaliges Erlebnis, das den Alltag vergessen lässt.

Im neuen Programm sind in diesem Jahr mit dabei

Märchen aus 1001 Nacht mit einem orientalischen Schaubild von Feuerspielen, Fakiren, Kamelen und wunderschönen Bauchtänzerinnen.

Ashley wird mit ihrem begnadete Körper schlangengleich in unglaublichen Schlingformationen auftreten, ein anmutiger Genuss.

Lustige Clowns faszinieren mit Späßen zwischendurch und strapazieren die Lachmuskeln.

Stars auf vier Pfoten verzaubern bei der Hunde Revue mit Jux, Spaß und Dollerei in einer artistischen Sprung-, Roll- und Laufkür.

Hoch unter der Zirkuskuppel begeistert Senorita Elis Togni mit bestechender Eleganz am Schwungtrapez. Die „Dame ohne Schwerkraft“ begeistert mit ästhetischen Auf- und Abschwüngen, eleganten Drehungen. Mit feinem Gespür für

Balance und Dynamik schwebend über der Manege.

Ein Dressur-Potpourri der Eleganz mit temperamentvollen nordamerikanischen Pinto-Pferden, eine Symphonie der Pferdestärken. Circus Carl Althoff zeigt, dass die Partnerschaft zwischen Mensch und Tier die Grundlage jeglicher Dressurarbeit ist. Liebe, Vertrauen, Respekt sind die Grundlagen.

Körperbeherrschung und Adrenalin pur. Durch vollendete Perfektion versteht es Marcel Frank das Publikum zu begeistern. Nach einer alten chinesischen Tradition zeigt er auf einer Stuhlpyramide Handstände in allen Variationen, ohne jegliche Sicherung bis in eine Höhe von zehn Metern hinauf.

Romantische Show der Lüfte

Die Akrobatin „ohne Schwerkraft“ verzaubert mit einer Choreografie am drehenden Kronleuchterhoch unter der Circuskuppel.

Einer der Höhepunkte wird der „König der Raubtiere“ sein. Francisco Hernandez aus Venezuela hat die Aura eines Gladiators aus einem Actionfilm. Mit viel Einfühlungsvermögen präsentiert der „Löwenflüsterer“ die Schönheit und Talente dieser majestätischen königlichen Tiere.

Der Circus startet freitags um 17 Uhr mit einem Familientag. Samstags sind zwei Vorstellungen und zwar um 15 und um 19 Uhr. Sonntags kann man den Circus um 15 Uhr besuchen. Am Montag und am Donnerstag wird beim Kindernachmittag um 17 Uhr gestartet. Dienstags und mittwochs sind Ruhetage.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de