„Der blinde Fleck der Ökonomie“

Online-Vortrag der KEB

SAARBRÜCKEN Aufgrund der Corona-Pandemie bietet die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) den Vortrag „Der blinde Fleck der Ökonomie“ als reines Online-Angebot an. Am Donnerstag, 2. April, können um 19 bis zu 100 Personen den Ausführungen von Silja Graupe, Professorin für Ökonomie und Philosophie an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, folgen.
Jahr für Jahr drängen sich nahezu 20% aller deutschen Studierenden in Vorlesungen der Volkswirtschaftslehre – und lernen dort weder Verantwortung noch einen Umgang mit den Krisen der Gegenwart. Silja Graupe zeigt einen anderen Weg auf und skizziert, wie die Hochschule des 21. Jahrhunderts Studierende befähigen kann, die drängenden Probleme der Zeit kritisch zu reflektieren und ihre moralische Entscheidungsfähigkeit sowie den Mut zum besonnenen Handeln zu stärken, eine grundlegende Voraussetzung vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen. Anschließend an den Vortrag findet – natürlich ebenfalls online – eine Diskussion statt.
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 2. April gebeten unter
www.anmelden-keb.de/49584. Nähere Informationen unter keb.saarbruecken@bistum-trier.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de