Der Anfang ist gemacht!

Erster Gottesdienst nach dem Shut down in Sulzbach

SULZBACH Seit dem 21. März konnte in der Pfarreiengemeinschaft Sulzbach, genau wie in allen anderen Kirchengemeinden, kein öffentlicher Gottesdienst mehr gefeiert werden. Durch den Shut down im Rahmen der Corona Schutzmaßnahmen war dieser Schritt notwendig geworden.

Ein harter Einschnitt in das Leben der Katholiken in Sulzbach. Zwar wurde jede Woche ein zentraler Gottesdienst in der Pfarreiengemeinschaft Sulzbach „hinter verschlossen Türen“ ohne Gläubige gefeiert und auch per Livestream übertragen, aber vor Ort mitfeiern konnte niemand.

Sulzbach ist eine der wenigen Pfarreien im Saarland die überhaupt den Gottesdienst live überträgt.

Neben den Fernsehgottesdiensten in ARD und ZDF gibt es zwar auch Livegottesdienste in Lebach, Saarbrücken oder Trier, aber die Messe aus der eigenen Kirche zu sehen ist schon etwas ganz Besonderes. In den zahlreichen Chatkommentaren und Rückmeldungen war das sehr oft ein Thema. Nun war es dann aber soweit: Unter den strengen Schutzmaßnahmen konnten endlich wieder die Menschen die Messe in der Kirche mitfeiern. Wegen der Abstandregeln gab es weniger Plätze, die dann auch recht schnell besetzt waren. Der Gottesdienst wurde auch wieder per Livestream in YouTube übertragen, sodass auch diejenigen, die aus Vorsicht, oder weil sie einer Risikogruppe angehören Vor-Ort nicht die mitfeiern konnten, dabei waren. Aber es ist schon was Anderes, meinte eine Besucherin beim Verlassen der Kirche. Das hat mir gefehlt.

Es war auch ein sehr ansprechend gestalteter Gottesdienst, den das Gemeindeleitungsteam, Pfarrer Harald Winter und Organist und Chorleiter Matthias Bruckmann für den Tag der Wiederaufnahme der Gottesdienste vorbereitet hatte. Bis Fronleichnam hat die Pfarreiengemeinschaft schon geplant und verspricht auch da spannende und überraschende Elemente in die Messfeiern einzubinden. Insbesondere die Beteiligung aller kirchlichen Gruppierungen von Kindergarten bis Seniorenresidenz ist uns ein Anliegen, sagte Dr. Diethard Jakobs, Vorsitzender des Pfarreienrates Direkt in Sulzbach.

Auch musikalisch darf man gespannt sein. Zwar gibt es auch hier aktuell Regeln und Vorgaben zu beachten, aber in diesem Rahmen lässt sich einiges umsetzen.

Über die Gottesdiensttermine und das Anmeldeverfahren informiert die Pfarreiengemeinschaft auf www.kirche-sulzbach.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de