Demenzkranke Menschen im Alltag unterstützen

Demenzprojekt „Hand in Hand“ sucht qualifizierte ehrenamtliche Helfer

NEUNKIRCHEN Am Dienstag, 10. März startet der Landkreis Neunkirchen in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Neunkirchen wieder einen mehrmonatigen trägerübergreifenden Grundkurs für ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich gerne in der Begleitung und Betreuung demenzkranker Menschen qualifizieren und engagieren möchten.

Die einzelnen Kursveranstaltungen finden in der Regel wöchentlich jeweils dienstags nachmittags in Neunkirchen statt und sind für ehrenamtliche Mitarbeiter anerkannter niedrigschwelliger Betreuungsdienste im Landkreis Neunkirchen kostenfrei.

Der Caritasverband selbst unterhält neben einer Betreuungsgruppe für demenzkranke Menschen in Neunkirchen auch ein „Demenzcafé“ in Merchweiler.

Darüber hinaus engagiert er sich mit seinem ehrenamtlichen Familien entlastenden Dienst „Hand in Hand“ auch in der häuslichen Betreuung demenzkranker Menschen und verhilft so Angehörigen, die für zwei bis drei Stunden in der Woche eine Unterstützung suchen, zu einer kleinen Auszeit.

Kontaktfreudige, mobile Männer und Frauen, die gerne in einem dieser Betreuungsangebote mitarbeiten möchten und bereit sind an der Grundausbildung des Landkreises teilzunehmen, können sich noch bis zum 3. März bei der Fachstelle Demenz des Caritasverbandes Schaumberg-Blies, Simone Lofi-Theobald, Hüttenbergstr. 42 in Neunkirchen, Tel. (06821) 92090 bewerben. Informationen zur Ausbildung sind auch unter www.netzwerkdemenz-landkreisneunkirchen.de/ erhältlich.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de