Das Motto lautet „Völklingen liest“

Neues Großprojekt der Volkshochschule und der Stadtbibliothek

VÖLKLINGEN Die Volkshochschule Völklingen (VHS) hat in Kooperation mit der Stadtbibliothek ein neues Großprojekt gestartet, in dem das Lesen im Mittelpunkt steht. „Lesen fördert die sprachlichen Fähigkeiten. Und die braucht man für schulisches, berufliches und gesellschaftliches Gelingen. Deshalb hat die VHS gemeinsam mit der Stadtbibliothek, analog zu ‚Völklingen lebt gesund‘, das Großprojekt ‚Völklingen liest‘ ins Leben gerufen“, berichtet die VHS-Direktorin und zuständige Fachdienstleiterin Jenny Ungericht.

Im Projekt sollen zahlreiche Aktionen zur Förderung der Lesekompetenz und Lesesozialisation angeboten werden. Für alle Altersgruppen und alle gesellschaftlichen Schichten werden in Zukunft spannende Angebote dabei sein.

„Wir haben schon in den letzten Wochen vermehrt verschiedene Leseprojekte zur Leseförderung in den Vordergrund gerückt“, fügt Bianca Schmitt, Leiterin der Stadtbibliothek hinzu. „Derzeit haben wir z. B. die Lesetipps von Lesern für Leser oder Lena liest! innerhalb der Kinderferienaktion. Fest eingeplant sind eine Lesereihe in einfacher Sprache, mehrsprachige Vorlesestunden, einen Literaturtreff und verschiedene Lese-Haltestellen in der Stadt“, fügt Ungericht an.

Fachdienstleiterin und Bibliotheksleiterin hoffen beide auf eine rege Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen, Vereinen und anderen Institutionen. „Nur durch ein stetiges

Miteinander können Projekte erfolgreich umgesetzt werden“, betont Ungericht. Als Schirmherr des Projekts konnte ein gebürtiger Völklinger gewonnen werden.

Prof. Wolfgang Schneider war Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie der Universität Würzburg und ist international ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Leseforschung.

Informationen zu neuen Angeboten und Aktionen finden sind auf der Homepage der VHS und der Stadtbibliothek, auf der VHS-Facebookseite und im neuen Newsletter von VHS, Stadtbibliothek und Stadtarchiv zu finden. Das Anmeldeformular für den Newsletter ist auf der Homepage der VHS hinterlegt. Außerdem liegen Exemplare im VHS-Sekretariat und in der Stadtbibliothek aus.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de