Das Gebäudeenergiegesetz

Online-Training der Pfalzakademie Lambrecht

Lambrecht. Ein Basisseminar zum neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020), das am 1. November in Kraft trat, bietet die Pfalzakademie Lambrecht als Online-Training am Mittwoch, 5. Mai, von 9 bis 12.30 Uhr mit Wolf Schleth-Tams von Campus-EW GmbH an. Grundsätzlich ist dieses Gesetz im Kontext des Klimaschutzprogramms 2030 und des Klimaschutzplans 2050 zu sehen.

Es erfolgte strukturell eine Vereinigung des Energieeinspargesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zu einem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG). Anlass bietet zum einen die EU-Gebäuderichtlinie, die Anforderungen eines Niedrigstenergiegebäudes an Neubauten ab 2019/2021 richtet. Zum anderen sollen bisher bestehende Diskrepanzen aus der EnEV und dem EEWärmeG ausgeräumt werden. Das Basisseminar vermittelt die Inhalte des neuen Gebäudeenergiegesetzes sowie die daraus resultierenden Änderungen gegenüber den bisher geltenden gesetzlichen Regelungen. Insbesondere werden die Anforderungen für Neu- und Bestandsbauten, die veränderten Regelungen für Bestandsbauten bei Gebäudeerweiterungen und Nutzungsänderungen und die Umstellung der Energieausweise thematisiert.

Die rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Seminarinhalte werden praxisorientiert dargestellt und mit Beispielen unterfüttert. Das Online-Seminar, zu dem es zeitnah ein Aufbauseminar geben soll, ist von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz als Fortbildung für ihre Mitglieder anerkannt. Die Teilnahmekosten betragen 235,62 Euro; Anmeldung unter E-Mail seminare@pfalzakademie.bv-pfalz.de. Infos unter www.pfalzakademie.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de