Das fünfte Mühlenfestival

Der Christliche Pfadfinderbund Saar e.V. lädt ein

ZERF Schon zum fünften Mal veranstaltet der „Christliche Pfadfinderbund Saar e.V.“ das Mühlenfestival, das am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, an der Niederzerfer Mühle stattfindet.

Der Festival-Abend am Samstag bietet alternativen, meist regionalen Bands eine Bühne. Ab 16 Uhr geht es los mit „Unplugged Covern“ von den „Lehmanns“ und anschließend eigener Musik von der Liedermacherin Levke. Die Höhepunkte des Abends sind dieses Jahr „Krach Capella Nigra“ aus Trier und „Hell Hoe Kitti“ aus Saarlouis.

Der Sonntag lädt dazu ein das Mühlenambiente zu genießen und über den Handwerkermarkt zu schlendern. Auf der Mühlenbühne geht es derweil weiter mit Musik von Ed Stevens und einem Puppentheater für die kleinen Besucher. Marktbeginn ist ab 11 Uhr.

2013 haben die Pfadfinder des „Christlichen Pfadfinderbundes Saar“ das Festival zum ersten Mal anlässlich der Einweihung ihrer Bundesmühle organisiert. „Es war ein voller Erfolg“, so Wolfgang Pester, Mühlenverwalter und Gründer der Pfadfindergruppe in Britten. Inzwischen geht das Festival in die fünfte Runde und wird ausschließlich ehrenamtlich organisiert.

Der Erlös fließt komplett in die Jugendarbeit der Gruppe, dem Erhalt der Mühle und die Finanzierung künftiger Festivals. „Schön ist vor allem, dass in der Gruppe von jung bis alt jeder mit anpackt um solch ein Fest überhaupt möglich zu machen“, fügt Pester hinzu.

Der Eintritt kostet für Samstag im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 8 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei „Rote Zora“ in Losheim, bei „Naturbursche“ in Losheim, bei „Blattgeflüster“ in Zerf, im „Haus des Gastes“ in Weiskirchen und online unter Eventim.de. Am Sonntag ist der Eintritt frei.

Weitere Infos zum Festival gibt es online unter www.muehlenfestival.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de