Das berühmte i-Tüpfelchen

CDU stiftet zwei neue Bänke vor der Würzbachhalle

NIEDERWÜRZBACH Für eine schnelle und spontane Umsetzung sinnvoller Projekte in Niederwürzbach und Seelbach ist der CDU-Ortsverband Niederwürzbach bei den Einwohnern bekannt. So wurden jetzt zwei neue Bänke gestiftet und vor der Würzbachhalle montiert.

Nach Abklärung aller notwendigen Formalitäten mit der Stadt Blieskastel durch Michael Wons, organisierte der neue CDU-Vorsitzende Patrick Hüther eine Truppe, die dieses Vorhaben in einem zweistündigen Arbeitseinsatz in die Tat umsetzte.

Ideengeber der ganzen Aktion ist Thomas Bingert, Mitglied der CDU-Fraktion im Ortsrat, als er in der letzten Vorstandssitzung anmerkte, dass ihm jedes Mal, wenn er sich als Handballfan und engagiertes Mitglied im Jugendbereich der Handball-Abteilung in der Würzbachhalle aufhielt, das Fehlen von Sitzbänken im Außenbereich der Halle missfiel.

„Wir haben den Standort vor der Würzbachhalle gewählt, um den sportbegeisterten Jugendlichen und auch Erwachsenen auch draußen eine Sitzgelegenheit zu bieten“, sagt Hüther. Egal ob für wartende Jugendliche vor der Eingangstür, Besucher einer der vielen Veranstaltungen oder zwischendurch mal die Sommersonne vor der Halle zu genießen, es fehlte an einer entsprechenden Sitzgelegenheit. Außerdem treffen sich hier an Wochenenden Familien mit kleinen und größeren Kindern, die von zu einem Turnier oder einem Auswärtsspiel gebracht werden.

Daher war sich der CDU-Vorstand schnell einig, hier tätig zu werden. Manchmal fehlt eben einfach nur noch das berühmte i-Tüpfelchen um eine Sache abzurunden.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de