Dank an Kinderdorf-Mutter

HILBRINGEN Mit einem Festakt im SOS-Kinderdorf Hilbringen ist die langjährige Mitarbeiterin und Kinderdorfmutter Beate Brecht verabschiedet worden.

Brecht war seit 1987 als Familienhelferin im SOS Kinderdorf Saar tätig. Nach einer Ausbildung an der SOS internen Mütterschule und zwei jähriger Erfahrung als Familienhelferin beschloss sie dann Kinderdorfmutter zu werden.

„Besonders überzeugend fand ich das pädagogische Konzept einer voll stationären Unterbringung mit konstanter Bezugsperson”, so Brecht.

Für sie habe es viel Sinn gemacht den Kindern ein langfristiges Beziehungsangebot zu schaffen mit stabilen, familienähnlichen Strukturen.

Im Juli 1990 wurde die neue Kinderdorffamilie geöffnet. Beate Brecht zog mit vier Kindern in Haus Bambi ein. In ihrer 30 jährigen Laufbahn als Kinderdorfmutter, begleitete sie 19 Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben konnten, auf ihrem Lebensweg. Die Jahre waren gezählt mit vielen Höhen und Tiefen. Eine der größten Herausforderungen empfand Brecht darin, angemessen und flexibel auf die Bedürfnisse ihrer Betreuten zu reagieren.

red./am / Foto: SOS-Kinderdorf

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.