CDU nominiert Bürgermeisterkandidat

Dominik Jochum will Chef im Großrosselner Rathaus werden

GROSSROSSELN Mit der Nominierung des 33 Jahre alten „Rosseler Bub“ Dominik Jochum ist die CDU Großrosseln in den Bürgermeisterwahlkampf gestartet. Der soll am 26. Mai 2019 damit enden, dass in Großrosseln wieder ein CDU-Bürgermeister ins Amt kommt, erklärt CDU Kreisvorsitzender Michael Adam,.

Bis dahin, da waren sich Gemeindeverbandsvorsitzende Petra Fretter, ihr Stellvertreter Günter Wollscheid und Michael Krewer von der Jungen Union einig, gibt es noch vieles zu tun.

Doch diese Arbeit im Wahlkampf, das erklärte Jochum den fast 50 anwesenden Mitgliedern der CDU im Sportheim in Karlsbrunn, will der ledige Mitarbeiter bei Saarstahl gerne auf sich nehmen.

Die Unterstützung der CDU Großrosseln, erklärte Fretter sei ihm gewiss, man wolle geschlossen hinter dem Kandidaten stehen.

In allen Ortsverbänden sei der Kandidat bereits auf ungeteilte Zustimmung gestoßen, sagte Wollscheid. So war auch bei der Mitgliederversammlung ein klares Votum zu erwarten. Vor dem Wahlgang erläuterte Jochum, warum er sich nun politisch für seine Heimatgemeinde engagiert.

Unbekannt ist Jochum nicht, ist Vorsitzender der Fußballer, war Prinz beim Karnevalsverein, tanzt im Männerballett. Bisher galt er als echter Vereinsmensch, nun kommt das politische Engagement hinzu.

„Ich bin von euch gefragt worden und ich habe „Ja“ gesagt“, erklärte er den Zuhörern. Ja gesagt hat er dazu, im Falle seiner Wahl das Amt des Bürgermeisters anzunehmen.

„Die Gemeinde liegt mir am Herzen und ich interessiere mich sehr dafür, wie es in meiner Heimat weitergeht“, so Jochum.

Jochum sprach am Freitag ganz klar immer wieder vom „Wir“, betonte, dass er gemeinsam mit den Mitgliedern der CDU Großrosseln dafür kämpfen will, „dass die CDU endlich wieder dahin kommt, wo sie mal war, und das ist nicht die Opposition“.

Glückwünsche und auch erste Ratschläge gab es von Michael Adam, der ihm gute Chancen einräumte: „Die Menschen haben Angst, suchen Ansprechpartner vor Ort. Niemand schreibt an Putin, Trump oder Merkel. Wir in der Kommunalpolitik sind die, von denen eine verlässliche Politik erwartet wird“. ing

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de