Carneval-Club sucht nach Alternativen

RUBENHEIM „Die närrische Session 20/21 wird anders aussehen als sonst,“ teilt die Schriftführerin des Rubenheimer Carneval-Clubs, Nora Sand, mit. So werden die beiden Prunk- und Galakappensitzungen im Herbitzheimer Bürgerhaus nicht stattfinden, wobei jedoch noch alternative Veranstaltungsformen stattfinden sollen. Derzeit wird daran gearbeitet. Jedenfalls seien alle Aktiven fleißig dabei weiter zu trainieren und sich nicht ausbremsen lassen.

Bei der Sessionseröffnung am Samstag, 14. November, können diesmal nur die Mitglieder mitfeiern. Auch findet sie im RCC-Clubheim statt. Am Sonntag, 22. November, veranstaltet der RCC seinen Kuchennachmittag zugunsten eines gemeinnützigen Zweckes. Jedoch wird keine Bewirtung stattfinden, so Sand. Stattdessen besteht das Angebot, den Kuchen „to go“, also zum Mitnehmen zu kaufen. Alle Veranstaltungen werden unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes durchgeführt. Kurzfristig werde man sich auch an die entsprechende infektionsrechtliche Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie anpassen.

Foto: Die Rubenheimer Karnevalisten haben die Prunk- und Galakappensitzungen abgesagt. So wird es auch keinen Auftritt der Showgruppe „Die Knalltüten“ geben. red./ott/Foto: Degott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de