„CardioDay“ bei der Stadt Merzig

Die IKK Südwest macht die städtischen Mitarbeiter herzgesund

MERZIG Was braucht mein Herz, um gesund zu bleiben? Wie ist mein kardiologisches Alter? Wie muss ich bei einem Herznotfall handeln? Diese und viele weitere Fragen beantworteten die Gesundheitsexperten der IKK Südwest beim „CardioDay“ im Neuen Rathaus Merzig. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung nahmen an der Aktion teil.

Die saarländische Kampagne „HerzGesund“, an der sich bereits viele Vereine, Unter-nehmen und Kommunen beteiligt haben, hat zwei zentrale Botschaften: „Allgemeine Fitness schützt vor plötzlichem Herztod“ und „Jeder kann Leben retten“. Im Rahmen dieser Aktion hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Merzig am vergangenen Mittwoch die Möglichkeit, Experten-Vorträge zum Thema zu besuchen, an Messungen teilzunehmen und selbst eine Reanimation mit dem Defibrillator auszuprobieren. Besonders nachgefragt: Die Bestimmung des individuellen kardiologischen Alters. Da-für durchliefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den IKK-Herz-Kreislauf-Check „Cardioscan“ und einen Stufentest auf dem Fahrradergometer. Hier gibt es nach Erfahrung der IKK-Südwest-Experten oft Überraschungen: „Kalendarisches und kardiologisches Alter weichen nicht selten stark voneinander ab – im positiven wie im negativen Sinn“, berichtet Dirk Thies, Gesundheitsberater bei der IKK Südwest. Bei der persönlichen Beratung nach den Tests erteilten die anwesenden Gesundheitsexperten indivi-duelle Trainingsempfehlungen und vermittelten den getesteten Personen einen ersten Eindruck ihrer eigenen Herzgesundheit. „Die Gesundheit der Menschen im Grünen Kreis und in der Stadt Merzig liegt uns buchstäblich am Herzen“, erklärt IKK-Südwest-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth, der zu Beginn des Aktionstages gemeinsam mit Dieter Ernst, Erster Beigeordneter der Stadt Merzig, den „CardioDay“ eröffnete und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßte. „Deswegen freuen wir uns, dass wir mit dieser Aktion viele Menschen erreichen und über das wichtige Thema Herzgesundheit und Herzsicherheit aufklären konnten.“red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de