Camp Canis im Hun(d)srück

ÜBERHERRN Anfang September machten sich einige saarländische und abenteuerlustige Hundemenschen vom Hundesportverein Altforweiler-Berus auf den Weg in den Hunsrück. Dort fand das sogenannte Camp Canis statt. Darunter versteht man einen Team-Traillauf von mindestens zwei Mensch-Hund-Teams. Auf unterschiedlichen Distanzen von 5km bis 15 km erwarteten uns zahlreiche Abenteuer in Form von Hindernissen und Aufgaben. Man wächst nicht nur mehr mit seinem Hund zusammen, sondern auch in der Gruppe, da auch einige Aufgaben nur im Team zu bewältigen waren. Der Spaß beginnt jedoch schon vorab, wenn der Team-Name, die Team-Musik und das Team-Outfit gewählt werden. Dieses Mal starteten einige Hundesportler vom Hundeverein Altforweiler-Berus in unterschiedlichen Teams auf der 10km Strecke. Durch das regelmäßige Training mit den Hunden waren wir gut vorbereitet. Gleich zu Beginn gab es bereits die erste Herausforderung in Form einer Wasserrutsche. Das kostete so manches Team einige Nerven, aber letztendlich war es eine Frage des Vertrauens, sodass alle diese Aufgabe erfolgreich meistern konnten. Am Ende kletterten wir nicht nur über Strohballen, rutschten in den Matsch, durchquerten mit Booten einen See, sondern erlebten noch Einiges mehr. Wir hatten jede Menge Spaß und werden ganz sicher noch einige Trails bestreiten. Für jeden abenteuerlustigen Hundebesitzer sind Trailläufe mit Hund ein echtes Muss!

 

Unsere Leserreporterin Nadine Rupp aus Überherrn

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de