Burkina Faso: zwischen Klimawandel und kulturellem Wandel

Online-Veranstaltung am 5. Februar mit Dr. Abdoul Salame Kaboré

Saarbrücken. Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. lädt gemeinsam mit der Initiative Endlich Afrika herzlich ein zur kostenfreien Online-Veranstaltung „Burkina Faso: zwischen Klimawandel und kulturellem Wandel“ am Freitag, den 5. Februar, von 10 bis 12 Uhr.

Augenzeugen informieren über die derzeitige Situation in Burkina Faso, die gekennzeichnet ist durch akute Hungersnot, Terrorangriffe und COVID 19. Gleichzeitig hat Burkina Faso nach wie vor eine lebendige und vorwärtsweisende kulturelle Szene. Von dieser konnten sich schon mehrere SaarländerInnen, dank jahrzehntelanger Kooperation mit Menschen aus Burkina Faso, selbst überzeugen. Die Konferenz soll dazu beitragen, Antworten zu suchen, wie die Lebensbedingungen der Menschen verbessert werden können.

Es sind unterschiedliche Referenten eingeladen, um Fragen zu Zusammenhängen von Terror und Klimawandel, zur Kulturszene und mehr zu beantworten. Dr. Abdoul Salame Kaboré wird in seiner Funktion als Apotheker in Ouagadougou über die Ausbreitung von Covid 19 berichten; Gerhardt Haag, Leiter des africologneFESTIVALs in Köln berichtet über die Kulturszene des Landes und seine aktuellen Eindrücke vom Festival Récréâtrales, von dem Initiativen zu politischen Veränderungen ausgehen; Hamado Dipama, AK Panafrikanismus München: berichtet über die politische Situation nach den Wahlen angesichts von zunehmendem Terror und Binnenflüchtlingen und Dr. Fidèle Yaméogo, Professor der Universtität in Ouagadougou, berichtet über das Bildungssystem und die Situation der burkinischen Studierenden angesichts der angespannten Lage.

Angefragt sind auch musikalische Beiträge von Seiten der Musiker von Le Balai Citoyen, die die friedliche Revolution von 2014 mit ihrer Bewegung auf den Weg gebracht haben.

Es wird eine Übersetzung vom Französischen ins Deutsche und umgekehrt angeboten.

Die Zugangsdaten zur Veranstaltung sind mit einer kostenlosen Anmeldung unter bildung@nes-web.de erhältlich. Mehr Infos unter www.nes-web.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de