Bücher bauen Brücken

20. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse im September in Saarbrücken

SAARBRÜCKEN Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse wird vom 23. bis 26. September wieder am Cora-Eppstein-Platz (zwischen Sankt Johanner Markt und dem Staatstheater) stattfinden. Erstmals also von Mittwoch bis Samstag – auf besonderen Wunsch der Schulen. Die Leseaktivitäten werden in diesem Jahr also zeitlich um einen Wochentag ausgeweitet.

Im evangelischen Gemeindezentrum St. Johann, wo das „Messezentrum“ eingerichtet wird, gibt es die Teilnahmebändchen und sämtliche Informationen. Hier gibt es auch bereits Räumlichkeiten für Lesungen und Workshops und vor allem auch den Gemeindesaal mit der großen internationalen Bücherschau. Zahlreiche weitere Lesungen und Workshops finden zudem an weiteren spannenden Leseorten im Innenstadtbereich rund um den Sankt Johanner Markt statt. Die Leseaktivitäten werden in diesem Jahr also auch räumlich ausgeweitet.

Die Kooperation mit der Musikhochschule des Saarlandes hat die Veranstaltungen der Messe in den letzten beiden Jahren befruchtet und wird in diesem Jahr vornehmlich in musikalischen Begleitungen der vielen Autorenlesungen bestehen.

Bücher bauen Brücken

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse bleibt unter dem Motto „Bücher bauen ­Brücken“ auch weiterhin ihrer Philosophie und ihrer Zielsetzung treu, eine Kommunikationsbühne zu sein, die Leseförderungs- und literarische Programme vorstellt und vermittelt. Autoren und Bilderbuchillustratoren aus vielen europäischen Ländern werden in Zusammenarbeit mit deutschen und europäischen Verlagen an vier Tagen zu Gast sein und sich in mehrsprachigen Lesungen und Workshops vorstellen. Gesprächsrunden mit Künstlern und Experten, ein erlebnisreiches Rahmenprogramm in den Nachmittagsstunden und zahlreiche Veranstaltungen im Vorfeld der Buchmesse gesellen sich dazu.

Erlebnisraum Buch

Die Buchausstellung im großen Gemeindesaal im „Messezentrum“ ist als Erlebnisraum Buch gedacht, in dem alters- und themenspezifische Leseinseln zum Verweilen und Schmökern einladen. Hier sollen sowohl Kinder und Eltern als auch Erzieher und Lehrer ein anspruchsvolles, internationales Bücherangebot von ausgesuchten Verlagen vorfinden sowie Handreichungen zur gezielten Auswahl von (Vor-) Leseerlebnissen.

Themenschwerpunkt 2020: Gemeinsame Sache machen!

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in diesem Jahr feiert bereits ihr 20. Jubiläum und der Themenschwerpunkt heißt „Gemeinsame Sache machen!“

Zu erleben gibt es dann vorrangig Bücher, in denen Mannschaften, Teams, Duos und Gruppen gemeinsam etwas schaffen, bewegen, entdecken oder erleben – aber eben auch Teams von Illustratoren und Autoren, die entweder beruflich oder privat zusammenarbeiten.

Gastland 2020: Portugal

Portugal hält eine Vielzahl spannender und sehr schöner Bücher für Kinder und Jugendliche bereit. Und diese möchte die Messe in diesem Jahr gern in der Bücherschau aber auch in Lesungen und Workshops portugiesischer Autoren und Illustratoren präsentieren – gerade auch im Hinblick auf die vielen portugiesischsprachigen Bewohner unserer „europäischen“ Großregion SaarLorLux.

Veranstaltungen zur ­Leseförderung

Bereits im Vorfeld der Messe bietet die Buchmesse ab März in Partnerschaft mit dem Friedrich-Boedecker-Kreis, dem Theaterschiff Maria-Helena und dem Saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur mehrere Impulsateliers mit Kinderbuchexperten wie z.B. Stefan Hauck, Alexandra Rak und Ruth Rousselange sowie Autorenlesungen u.a. mit Christian Duda und Will Gmehling für Eltern, Erzieher und Lehrer und Familien an. Außerdem wird es in dieser Reihe mit „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“ auch eine Kinderbuchlesung mit Schauspielern des Theaters Überzwerg geben.

Bildschön

Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Ausstellung mit dem besonderen, kunstvoll ausgerichteten internationalen Bilderbuchprogramm in der Vorweihnachtszeit bildschön wieder auf etwas andere Weise stattfinden und zwar, wie im vergangenen Jahr, in den Räumlichkeiten verschiedener Kooperationspartner.

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis 2020

Zum siebten Mal wurde im vergangenen Herbst der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis verliehen. Das Gemeinschaftsprojekt der Stiftung für die Deutsch-Französische kulturelle Zusammenarbeit und der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse wird auch in diesem Jahre fortgeführt. Die Verleihung findet im Rahmen der Buchmesse statt – am 25. September in der Saarländischen Staatskanzlei.

Alle weitere Informationen unter www.buchmesse-saarbruecken.eu.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de