Brunnen im Fokus

REHLINGEN Zehn Brunnen lagen auf der Strecke, die die Wanderfreunde Rehlingen-Beckingen im Ensheimer Gelösch am letzten Junisonntag näher "inspizierten". Am Rande der Biosphärenregion Bliesgau fand die elfköpfige Gruppe im malerischen "Woogbachtal" mit seinen dynamischen Mäandern nahe dem Flughafen Saarbrücken einen gelungenen Einstieg in die ganztägige Themenwanderung. 1991/92 von Mitgliedern des Männergesangvereins Liederkranz angelegt und später durch die Gruppe der Freunde der Brunnen im Ensheimer Tal fortgeführt, wurde die Strecke im Jahre 2012 als Premiumwanderweg anerkannt. Die Palette der Objekte reicht vom mit seiner "Brunnenlebermoosverkleidung" natürlich und ursprünglich wirkenden Felsenbrunnen bis hin zum kulturhistorischen "Highlight" Luitpoldbrunnen, der im Jahre 2000 neu eingefasst wurde. Am Jaukwefa-Brunnen, benannt nach den Initialen der acht Erbauer, bietet sich eine Rastmöglichkeit von höherer Warte aus am Rande der Strecke. Bei kühlen Lufttemperaturen geht es dann frisch gestärkt in die zweite Etappe der Strecke bevor die "Elf" über Ehrenfriedhof und Matzenbrunnen schließlich die Woogbachtal-Hütte erreicht. Dort erwartet die Chefin des Hauses die durstigen Kehlen bereits. Das "Schmackhaft-Prädikat" für den exzellenten Flammkuchen nimmt sie natürlich gerne entgegen.

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de