BRS Gersweiler ehrte langjährige Mitglieder

GERSWEILER „Die Behinderten- und Rehabilitations-Sportgemeinschaft Gersweiler (BRS) hat sich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit einen guten Namen auch über die engen Grenzen der Landeshauptstadt Saarbrücken hinaus gemacht!“ Mit schon ein wenig Stolz in der Stimme konnte Edmund Minas als BRS-Vorsitzender die Gäste seines Vereins beim diesjährigen Neujahrsempfang willkommen heißen.

Und gekommen war an diesem Sonntagmorgen neben Vereinsmitgliedern wirklich auch eine große Zahl illustrer Gäste in die Turnhalle der Aschbachschule im Gersweiler Ortsteil Ottenhausen, an ihrer Spitze Landtags-Vizepräsidentin Isolde Ries und West-Bezirksbürgermeister Dr. Claus Theres. Ganz besonders begrüßte Minas die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, aber auch die VertreterInnen der BRS-Sponsoren, ohne deren meist finanzielle Unterstützung die ehrenamtliche Arbeit des Vereins in dem bisher gewohnten Engagement nicht möglich wäre.

In seinem Rückblick auf das gerade zurückliegende Jahr 2017 konnte der BRS-Vorsitzende die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte der letzten Jahre auch dieses Mal weiter fortschreiben. Er erinnerte dabei an das ausgezeichnete Abschneiden von Anita Raguwaran, Boris Nicolai (beide Boccia) und Katharina Schett (Bogenschießen) bei nationalen und internationalen Ereignissen (z.B. Paralympics und Deutsche Meisterschaften). Im Boccia-Sport bundesweit ganz vorne mit dabei sind aber auch die älteren Gersweiler BRS-Sportler Edmund Minas, Gertrud Minas, Bernd Paulus, Adolf Ratayczak und Anita Ochs mit einem deutschen Meistertitel (BRS 1) und einem fünften Finalplatz (BRS 2).

Übers Jahr verteilt bieten Edmund Minas und sein Team den Vereins-Mitgliedern vielerlei besondere Aktionen. So gab es im vergangenen Jahr beispielsweise eine Spaßolympiade, ein Bocciafest, eine Jugendfreizeit, ein Sommerfest, ein Kegelfest, eine Nikolausfeier, ein Jahresabschlussfest und die Teilnahme an einer Schlagerparade in Quierschied.

Besondere Beachtung und Anerkennung gab es für das Angebot des Projektes „Therapeutisches Bogenschießen“ in Zusammenarbeit mit dem Theresienheim Burbach, das auch in diesem Jahr weitergeführt werden soll. Wiederauflagen werden 2018 auch der „3. German Boccia Cup“, der „9. Deutschland-Boccia-Cup“ (10.-12. Mai 2018) und erstmals die „Deutschen Meisterschaften Para Boccia“ (20. Oktober 2018) in Saarbrücken erleben.

Zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden des BRS-Landesverbandes Hubert Hampel nutzte Minas den Neujahrsempfang, um langjährige Vereinsmitglieder zu ehren. Mit Ehrenurkunden ausgezeichnet wurden dabei Heike Presslaber (20 Jahre), Thomas Becker, Jörg Kuhn und Christine Perdoni (alle 10 Jahre).

red./sh/Foto: Verein

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.