Britischer Reisebus mit Kindern verunglückt

Keine Verletzten – Behinderungen auf der A8 wegen Bergungsarbeiten

SCHWALBACH Am Samstagmorgen, 22. Februar, gegen 4.30 Uhr, kam es auf der Autobahn A 8, Fahrtrichtung Luxemburg, etwa 600 Meter vor der Anschlussstelle Schwalbach, zu einem Verkehrsunfall mit einem britischen Reisebus. Im Fahrzeug waren insgesamt 53 Personen, überwiegend Kinder. Verletzt wurde niemand. Es entstand lediglich Sachschaden in bislang unbekannter Höhe an dem Reisebus.

Laut Angaben des Busfahrers sei am Reisebus ein Reifen geplatzt, woraufhin er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe. Der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte gegen eine ansteigende Böschung. Die Kinder konnten kurz nach dem Unfall mit Ersatzfahrzeugen ihre Fahrt fortsetzen.

Durch den Unfall wurde die Fahrbahn verschmutzt. Es mussten umfangreiche Reinigungsarbeiten von der Autobahnmeisterei durchgeführt werden. Bergungsarbeiten machten Absperrmaßnahmen erforderlich. Gegen 11 Uhr konnte der Bus von der Autobahn entfernt werden. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de